Ratingen/Mettmann: Unfall fordert zwei Verletzte

Ratingen/Mettmann : Unfall fordert zwei Verletzte

Zwei leicht Verletzte und ein hoher Sachschaden - dies ist die Bilanz eines schweren Unfalls, der sich am Mittwoch gegen 16.10 Uhr auf der Meiersberger Straße in Höhe der Gemarkung Niederschwarzbach ereignet hat. Eine 50-jährige Mettmannerin war laut Polizei in ihrem Opel Corsa auf der Meiersberger Straße in Fahrtrichtung Homberg unterwegs. Von der Meiersberger Straße wollte sie dann nach links in einen Feldweg abbiegen. Wegen entgegenkommender Fahrzeuge musste sie warten. Hinter ihr bremste eine 32-jährige Wülfratherin ihren Wagen ab. Ein 34-jähriger Heiligenhauser näherte sich mit seinem Auto von hinten. Um einen Zusammenstoß mit den vor ihm stehenden Pkw zu vermeiden, wich er nach links aus. Zunächst touchierte er den Opel Corsa der Wülfratherin hinten links, im weiteren Verlauf des Unfallgeschehens stieß er mit dem ihm entgegenkommenden BMW 2er eines 47-jährigen Velberters zusammen. Die Fahrer der entgegenkommenden Pkw wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Sie wurden vom Rettungsdienst Ratingen versorgt. Zwei der drei unfallbeteiligten Pkw mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Schaden von 40.000 Euro.

Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Bergung der total beschädigten Fahrzeuge war die Meiersberger Straße in beide Richtungen bis gegen 17 Uhr komplett gesperrt.

Es kam zu einem Rückstau, der bis in die Innenstädte von Ratingen und Wülfrath reichte.

(RP/kle)
Mehr von RP ONLINE