Ratingen: Unfall-Auto fährt auf drei Reifen weiter

Ratingen: Unfall-Auto fährt auf drei Reifen weiter

Ein Polizist außer Dienst staunte nicht schlecht, als er am Donnerstag, 8. März, gegen 17.26 Uhr, ein verdächtiges Auto auf der Kölner Straße im Bereich der Abfahrt der Autobahn 52 bemerkte. Der Fahrer eines blauen Opel Astras fuhr, aus Richtung Ratingen kommend, auf der Kölner Straße in Richtung Mülheim - lediglich auf drei Reifen. Der vordere rechte Reifen fehlte, der Astra fuhr auf der Felge und wies zudem Lackschäden auf, so die Essener Polizei gestern. Der Beamte versuchte vergeblich, das Auto zu stoppen.

Der 59-jährige Fahrer aus Herten fuhr einfach sieben Kilometer weiter. Die Fahrt endete an der Düsseldorfer Straße. Den alarmierten Beamten tischte der Fahrer dort seine Geschichte vom fehlenden Reifen auf. "Eher unglaubwürdig", nennt sie der Polizeibericht. Die Polizei Essen schließt einen vorangegangenen Unfall auf Ratinger Stadtgebiet oder auf der Autobahn 52 nicht aus und bittet Zeugen um Hinweise unter Tel.: 0201/829-0.

(köh)