Unfall auf A3 bei Ratingen: Lastwagen kippt um - Fahrer wird schwer verletzt

Unfall bei Ratingen : A 3: Lkw-Fahrer nach Unfall in Lebensgefahr

Am Mittwoch hat sich auf der A3 bei Ratingen ein schwerer Unfall ereignet. Ein Lastwagen-Fahrer wurde dabei lebensgefährlich verletzt. Sein Lkw war umgekippt, nachdem offenbar an der Vorderachse ein Reifen geplatzt war.

Mit einem Rettungshubschrauber musste am Mittwochnachmittag ein lebensgefährlich verletzter Lkw-Fahrer nach einem schweren Verkehrsunfall bei Ratingen, auf der A3 in Richtung Köln, in ein Krankenhaus geflogen werden. Mehrere Zeugen hatten laut Feuerwehr einen Notruf abgesetzt.

 Den ersten Ermittlungen zur Folge war ein 50-Jähriger aus der Türkei mit seinem Sattelzug im Autobahnkreuz Breitscheid von der A52 auf die A3 in Fahrtrichtung Köln aufgefahren.

Zeugen hatten berichtet, dass in diesem Moment an dem Sattelzug ein Reifen der Vorderachse geplatzt war. Daraufhin brach der Sattelzug nach links aus und kippte auf die Seite. Der Sattelzug schleuderte über die Fahrbahn und blieb auf der Mittelschutzplanke sowie auf dem zweiten und dritten Fahrstreifen der Hauptfahrbahn in Richtung Köln liegen.

Für Landung und Start des Rettungshubschraubers musste die A3 in Fahrtrichtung Köln für jeweils zehn Minuten komplett gesperrt werden. Während der Bergung des Lkw und dessen Ladung (Erdreich) sowie der Reinigungsarbeiten mussten in Fahrtrichtung Köln der mittlere und linke Fahrstreifen und in Gegenrichtung der linke Fahrstreifen gesperrt werden. Erst gegen 21.35 Uhr konnten die Maßnahmen aufgehoben werden. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Zeitweilig staute sich der Verkehr in Richtung Köln auf bis zu sieben Kilometer. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 100.000 Euro.

Während der Versorgung des Unfallopfers sorgten Kräfte der Feuerwehr für die Sicherheit an der Einsatzstelle. Der Brandschutz wurde sichergestellt, die Verkehrsabsicherung wurde in Zusammenarbeit mit der anwesenden Polizei ergänzt, und es wurden auslaufende Betriebsmittel aufgefangen.

Für die Dauer der Einsatzmaßnahmen und der Bergungsarbeiten blieben die linke und die mittlere Spur gesperrt, ein Fahrzeug sicherte die Einsatzstelle ab, bis die Bergung abgeschlossen war.

Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr samt Führungsdiensten, die Freiwillige Feuerwehr aus Mitte und Breitscheid, der Rettungsdienst der Städte Ratingen und Heiligenhaus, der Notarzt aus Velbert, der Rettungshubschrauber aus Köln sowie die Autobahnpolizei.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Lastwagen kippt auf A3 bei Ratingen um

(kle)
Mehr von RP ONLINE