Ratinger CDU-Direktmandat geholt : „Eine Jamaika-Koalition wäre am besten“

Der knappe Wahlsieger empfand beim Blick aufs Endergebnis Dankbarkeit, Demut und Erleichterung. 

Herr Beyer, warum ist das Ergebnis zwischen Ihnen und Ihrer Konkurrentin Kerstin Griese am Sonntag so denkbar knapp ausgefallen?

Beyer Es spielen mehrere Faktoren mit hinein: Vor Ort hat der Bundestrend klar durchgeschlagen. Viele Menschen waren wohl der Ansicht, dass es nach sechzehn Jahren unionsgeführter Bundesregierung Zeit für einen Wechsel sei.
Es ist das Verdienst vieler tatkräftiger Unterstützer und meines jahrelangen Engagements für die Bürgerinnen und Bürger, dass am Ende das Direktmandat zum vierten Mal in Folge verdientermaßen an die CDU ging.

Was werden Sie in den nächsten Tagen in Berlin machen?

Beyer Am späten Montagnachmittag ging es für mich nach Berlin. Am Dienstag und in den nächsten Tagen stehen eine Menge Gremiensitzungen an – Landesgruppe, Fraktion und so weiter.
Ich freue mich sehr darauf, viele liebe und verdiente Kolleginnen und Kollegen wiedersehen zu können. Klar ist aber auch: Einige werden leider fehlen.

Welche Ratinger Themen wollen Sie im Bund forcieren?

Beyer Da brauche ich nicht lange zu überlegen: Lückenschluss der A 44, Reaktivierung der Westbahn, Ausbau der A 3, Lärmschutz (Autobahn, Luftverkehr, Zugstrecke), lokale Investitionen der Wirtschaft in Innovationen unterstützen, Ausbau der digitalen Infrastruktur. Auf all das freue ich mich sehr. Die Zusammenarbeit mit allen Beteiligten bei diesen Themen werde ich nochmals intensivieren.

  • Bundestagswahl 2021 Ergebnisse : SPD holt 37,4 Prozent im Wahlkreis St. Wendel
  • Bundestagswahl 2021 Ergebnisse : SPD wird im Wahlkreis Mannheim stärkste Kraft - Isabel Andrea Cademartori Dujisin holt das Direktmandat
  • Bundestagswahl 2021 Ergebnisse : Die Grünen werden im Wahlkreis Tübingen stärkste Kraft – Direktmandat geht an Annette Widmann-Mauz

Ein Blick in die Glaskugel: Wie könnte eine Koalition aussehen?

Beyer Für mich ist klar: Die Bundesregierung muss eine unionsgeführte werden. Am besten können wir das in der sogenannten Jamaika-Koalition, also in einem Bündnis aus CDU/CSU/FDP und Grünen.

Was ist Ihnen am Sonntagabend durch den Kopf gegangen, als das Endergebnis endlich feststand?

Beyer Die Überschrift des Wahlabends lautete für mich ganz persönlich: Dankbarkeit, Demut und Erleichterung.