1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Ratingen: Treffen: Netzwerk für Nachhaltigkeit

Ratingen : Treffen: Netzwerk für Nachhaltigkeit

Am 12. Februar gibt es die nächste Runde. Bürger können ihre Ideen einbringen.

(RP/kle) Es geht weiter: Der Verein Ratingen.nachhaltig veranstaltet am Mittwoch, 12. Februar, von 19 bis 21 Uhr das nächste öffentliche Netzwerktreffen des „Ratinger Netzwerks für Nachhaltigkeit“ im Jugend- und Kulturzentrum Lux, Turmstraße 5. Nach den vielen neuen Kontakten durch die Vorstellung des Vereins beim Neujahrsempfang des Bürgermeisters steht das Treffen unter dem Motto „Gemeinsam für ein nachhaltiges Ratingen“, um alle Interessierten und Neuen über die Arbeit und Funktion des Netzwerks zu informieren. Wie bereits berichtet, hatte es beim Neujahrsempfang eine informative Talkrunde gegeben, moderiert von Christian Pannes, mit Julia Merkelbach, Vorsitzende von Ratingen.nachhaltig, und Umweltdezernent Martin Gentzsch.

Alle zwei Monate werden öffentliche Netzwerktreffen organisiert, bei denen Ratinger Initiativen, Vereine, Unternehmen und Privatpersonen sich und ihre Projekte oder Ideen vorstellen können. So sollen gemeinsam Ideen umgesetzt werden und Interessierte sich über den Stand der nachhaltigen Entwicklung informieren können. Beim Treffen im Februar wird sich das Ratinger Start-Up Cuna Products vorstellen und über seine Produkte und das Prinzip der Kreislaufwirtschaft informieren.

Außerdem wird der Verein Ratingen.nachhaltig über seine zwei Großprojekte in diesem Jahr, den Zukunftskunst-Wettbewerb und die Ratinger Tage der Nachhaltigkeit, informieren. Wer eine Idee oder ein Projekt vorstellen möchte, kann dies gerne unter julia.merkelbach@ratingen-nachhaltig.de anmelden. So ist zum Beispiel die CleanUp-Gruppe durch eine private Initiative bei einem Netzwerktreffen entstanden, mittlerweile ist sie fest etabliert. Der Verein freut sich auf viele Teilnehmer. Für die Ratinger Tage der Nachhaltigkeit stehen bereits die ersten Programmpunkte fest, man ist gespannt auf Aktionen von Privatpersonen, Vereinen und Ratinger Unternehmen.