Tote Fußgängerin bei Unfall in Ratingen

Tödlicher Unfall in Ratingen: Fußgängerin stirbt bei Verkehrsunfall

Die Ursache des Unfalls ist noch unklar: Die Frau wurde am Donnerstag von einem Auto auf der Kaiserswerther Straße erfasst. 

(RP/kle) Eine Fußgängerin ist gestern um 14.22 Uhr. auf der Kaiserswerther Straße in Höhe Angermunder Straße von einem Auto erfasst und und tödlich verletzt worden. Trotz sofortiger Einleitung von Wiederbelebungsmaßnahmen verstarb die Patientin noch an der Einsatzstelle. Laut Polizei befuhr ein 28-jähriger Duisburger mit seinem VW Up die Kaiserwerther Straße in Richtung Düsseldorf. In Höhe des Angermunder Weges erfasste er die 63-jährige Ratingerin, die aus seiner Sicht die Kaiserswerther Straße von links nach rechts überquerte. Die Unfallstelle wurde während der Unfallaufnahme bis ca. 17.20 Uhr gesperrt.

Gegen 11.36 Uhr musste das Löschfahrzeug und Rettungsdienst auf die Autobahn ausrücken. Dort war es zu einem internistischen Notfall gekommen. Nach der Behandlung konnte der Patient aber seine Fahrt fortsetzen.

Der Einsatzführungsdienst der Feuerwehr musste um 13.32 Uhr nach Velbert ausrücken. Dort hatten mehrere Kinder homöopathische Medikamente zu sich genommen. Nach der Untersuchung durch die Notärzte und den Rettungsdienst sowie der Recherche der Giftnotrufzentrale konnte Entwarnung gegeben werden.

  • Lokalsport : Angeschlagene Angermunder

Neuigkeiten zu Ratingen finden Sie hier.

Um 14:34 Uhr schlug die Brandmeldeanlage einer Schule in der Minoritenstraße Alarm – es war ein Fehlalarm.

Mehr von RP ONLINE