Tillys Bütt bleibt bis zum 11.11. ein Geheimnis

Ratingen : Tillys Bütt bleibt bis zum 11.11. ein Geheimnis

(jün) Es wird die Überraschung beim Hoppeditzerwachen am 11. November um 18.11 Uhr auf dem Marktplatz. Jacques Tilly, bekannt vor allem durch seine politischen und satirischen Karnevalswagen für den Düsseldorfer Rosenmontagszug, wird die neue Bütt für den Hoppeditz Katrin Hofmann bauen.

Doch wie es Tillys Art ist: Vor dem karnevalistischen Ereignis wird nicht verraten, wie die Bütt aussehen wird. So hält er es seit vielen Jahren auch bei den Mottowagen in Düsseldorf. Nur so viel will der Ratinger Karnevalsausschuss schon verraten: „Die Bütt wird speziell für den Ratinger Karneval angefertigt, und dies wird deutlich zu erkennen sein“, erklärt Andreas Berndt, Pressereferent  des Karnevalsausschusses auf Anfrage.

Die Ratinger Jecken dürfen also gespannt sein, wenn die Bütt beim Hoppeditzerwachen endlich zu sehen sein wird. Der Kontakt zu Tilly ist übrigens über den stellvertretenden Vorsitzenden des Karnevalsausschusses, Michael Schleicher, zustande gekommen. Michael Schleicher kennt bereits seit vielen Jahren über den Ratinger Karneval Tilly. So ist  zum Beispiel  auch der „neue“ Bergische Löwe auf dem Prinzenwagen ebenfalls über diesen Kontakt von Jacques Tilly gebaut worden.

Ob die Bütt für Aufregung sorgen wird, so wie viele seiner Karnevalswagen in Düsseldorf, bleibt also abzuwarten. Die bissig-satirischen Mottowagen jedenfalls haben natiomnal und auch international immer wieder für Aufsehen gesorgt und so Tilly weit über die Grenzen des Landes hinaus bekannt gemacht, auch wenn so einige Motive umstritten waren.

Der in Düsseldorf geborene und in Oberkassel lebende Tilly baut aber nicht nur Karnevalswagen, eigentlich ist er Bildhauer und Kommunikationsdesigner.

Mehr von RP ONLINE