Ratingen: Tiefenbroich wartet auf Müllabfuhr

Ratingen: Tiefenbroich wartet auf Müllabfuhr

Seit einer Woche türmen sich die Gelben Säcke am Straßenrand.

Bereits Gründonnerstag sollte die Awista am Offerkampweg und in den angrenzenden Straßen laut Abfuhrplan die Gelben Säcke mit dem Recycling-Müll abholen. Die Anwohner stellten deshalb die gefüllten Tonnen und Säcke an den Straßenrand. Doch wer nicht kam, war der Müllwagen. Und so türmte sich der Abfall auch an den Ostertagen auf den Gehwegen.

Anwohner versuchten nach den Feiertagen, einen Verantwortliche bei der Awista telefonisch zu erreichen, zunächst vergeblich. Bei der Stadt Ratingen habe es lediglich den Hinweis gegeben, man wisse von dem Problem, könne aber nichts machen, erzählt einer der betroffenen Anwohner. Inzwischen habe man die Awista erreicht. Möglicherweise am Samstag, also heute, soll die Abfuhr erfolgen. Sicher scheint es nicht.

Für die Anwohner nicht nur ärgerlich. Denn bei dem Wind der vergangenen Tage wurden die leichten Säcke herumgeweht. Außerdem haben Vögel und Katzen inzwischen die Säcke als mögliche Futterquelle entdeckt und versuchen, an den Inhalt zu kommen.

Ein Dilemma für die Anwohner, denn wieder einsammeln können sie die gefüllten Säcke auch nicht, da sie nicht wissen, wann denn nun endlich der Müllwagen kommt. Bisher, so die Betroffenen, habe es mit der Abfuhr der Gelben Säcke immer reibungslos geklappt. Warum diesmal nicht, ist unklar, denn in anderen Stadtteilen, wurden Gelben Tonnen und Säcke längst geleert.

(jün)