1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Thomas Woywod wird erster Seniorenbeauftragter der Schützen Ratingen

Ratingen : Schützen wählen Seniorenbeauftragten

Die Schützen der Reserve-Kompanie der St. Sebastiani-Bruderschaft Ratingen haben erstmalig einen „Seniorenbeauftragten“ gewählt. Diese Funktion bekleidet künftig der amtierende Schützenkönig und Zeugwart der Kompanie Thomas Woywod.

() Der Impuls, sich stärker um die Senioren in der Reserve-Kompanie zu kümmern, kam vom Ehrenvorstandsmitglied und ehemaligen Protokollchef Volkmar Schimpf. Er regte an, dass es gerade für die älteren Schützenkameraden ein Angebot geben sollte, um die Bedürfnisse der Ü 65 Mitglieder ausreichend im Vorstand zu repräsentieren. Diese Anregung wurde zunächst im Vorstand und im Anschluss auf der Herbstversammlung den Kameraden vorgestellt.

Thomas Woywod, Zeugwart und, coronabedingt Schützenkönig seit 2019, stellte den Kameraden seine Vorstellungen für ein solches Amt vor. Er will als Ansprechpartner für die Belange der älteren Mitglieder zur Verfügung zu stehen. Dies kann in Einzelgesprächen, aber auch in Stammtischtreffen erfolgen. Neben der Interessensvertretung der Senioren im Vorstand umfasst die Aufgabe auch, dass bei Veranstaltungen die besonderen Bedürfnisse von älteren Kameraden berücksichtigt werden. Thomas Woywod erklärt: „Für mich als 69-Jährigen ist dies in besonderer Weise ein Hinweis, dass sich die Reserve-Kompanie einer sozialen Aufgabe verpflichtet fühlt. Ich sehe mich auch als Ansprechpartner, wenn es um Probleme des Alltags und des Älterwerdens geht“.

  • Die neue Jüchener Marktkrippe unter dem
    Unterm Weihnachtsbaum : Jüchener Schützen stellen Marktkrippe auf
  • Jens Stockmans, der den Schützenverein zukünftig
    Willi Geurtz hört auf : Stabsübergabe bei Schützen Kessel-Nergena
  • Spende für das Ahrtal : Vorster Schützen zeigen Herz für Flutopfer

Thomas Woywod wurde von den Senioren einstimmig als Seniorenbeauftragter gewählt. Bislang gibt es nur wenige Schützen-Kompanien in Nordrhein-Westfalen, die einen „Seniorenbeauftragten“ geschaffen haben, der diese Interessen im Vorstand vertritt. Die Reserve-Kompanie in Ratingen ist stolz darauf, sich der Anliegen der Ü 65 Kameraden auf diese besondere Art und Weise angenommen zu haben. Ein Dank gebührt im besonderen Volkmar Schimpf, auf dessen Initiative diese Funktion geschaffen wurde.