Ratingen: Theaterdirektoren lesen heute im Tragödchen

Ratingen: Theaterdirektoren lesen heute im Tragödchen

Die "Theaterdirektoren" des Tragödchens, Susanne Cano und Bernhard Schultz, lesen heute ab 20 Uhr aus dem Bestseller "Ach diese Lücke, diese entsetzliche Lücke" von Joachim Meyerhoff.

"Mit 20 wurde ich zu meiner großen Überraschung in München auf einer Schauspielschule angenommen und zog, da ich kein Zimmer fand, bei meinen Großeltern ein. Diese beiden Welten hätten nicht unterschiedlicher sein können. Davon will ich erzählen: von meinen über alles geliebten Großeltern, gemeinsam gefangen in ihrem wunderschönen Haus, und davon, wie es ist, wenn einem gesagt wird: Du musst lernen, mit den Brustwarzen zu lächeln."

Joachim Meyerhoff verbindet auf grandiose Weise Komik und Tragik miteinander. Seine Geschichten vom Leben und vom Tod sind zum Lachen und zum Heulen und erzählen uns auf höchst unterhaltsame Weise von der Tragikomödie menschlicher Existenz.

  • Ratingen : Tragödchen zeigt heute ein Musikmärchen

Das passt natürlich zum wöchentlichen Anliegen des Tragödchens, aufzuzeigen, was alles schiefgegangen ist und schiefgehen wird. Deshalb macht auch an diesem Abend die komplette Tragödchen-Band mit: Susanne Cano, Noemi Schröder, Marcel Planz, Stephan Wipf (Gitarre), Olaf Buttler (Bass), Jody Martin (Schlagzeug) und Bernhard Schultz (Moderation, Gitarre und Klavier).

Wie fast immer beginnt die Lesung um 20 Uhr im Buch-Café Peter & Paula, Grütstraße 3-7.

(RP)