1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Tat: Unbekannter verletzt Passanten

Tat in Lintorf : Mann im Drupnas-Park mit Waffe bedroht

Es geschah im Lintorfer Drupnas-Park: Ein 46-Jähriger wurde leicht verletzt. Die Polizei ermittelt.

(RP/kle) Am Dienstagabend ist ein 46-jähriger Ratinger in einer Parkanlage am Theodor-Volmert-Weg von einem Unbekannten angegriffen und mit einer Schusswaffe bedroht worden. Der Ratinger wurde leicht verletzt, der Tatverdächtige floh unerkannt. Die Polizei ermittelt und bittet um Zeugenhinweise.

Das war geschehen: Gegen 20.50 Uhr ging ein 46-Jähriger im Drupsnaspark mit seinem Hund spazieren, als ihm ein augenscheinlich alkoholisierter Mann entgegenkam. Als der Mann den Spaziergänger passierte, reagierte dieser – aus bisher ungeklärter Ursache – verbal aggressiv und beleidigte den 46-Jährigen zunächst. Anschließend schlug der Tatverdächtige unvermittelt dem Ratinger mit der Faust ins Gesicht und verletzte ihn hierbei leicht.

Als der Ratinger versuchte, sich zur Wehr zu setzen, zog der Unbekannte einen waffenähnlichen Gegenstand aus der Tasche und lud diesen laut vernehmbar durch, indem er den Schlitten des Gegenstandes nach hinten zog.

Anschließend richtete der Mann die Waffe auf den 46-Jährigen. Nach eigenen Angaben ließ der Täter von ihm ab, als das Opfer angab, die Polizei zu informieren. Der Unbekannte lief in Richtung Speestraße.

  • Die Polizei fahndet mit Hochdruck nach
    Brutaler Überfall in Duisburg : Frau im eigenen Haus mit Schusswaffe bedroht und ausgeraubt
  • Kulturrucksack-Ausflug nach Essen: Die Gruga-Anlagen dort
    Kulturrucksack : Ausflügler besuchen die Essener Gruga
  • Natascha Bauer (M.), Ulrike Opdemom (l.)
    Kunst in Ratingen : Lintorfer Künstlerin lädt zur Ausstellung in ihr Atelier ein

Das Opfer informierte die Polizei. Eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung blieb erfolglos. Der Tatverdächtige wird so beschrieben: etwa 20 bis 25 Jahre alt, etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß, kurze helle Haare, schlanke Figur, osteuropäisches Erscheinungsbild, bekleidet mit einer Trainingsjacke, vermutlich mit hellblauen Streifen und einer dunklen Hose.

Ob es sich bei der mitgeführten Waffe tatsächlich um eine Schusswaffe oder einen anderen, waffenähnlichen Gegenstand gehandelt hat, ist derzeit Gegenstand der aktuellen Ermittlungen der Kriminalpolizei. 

Hinweise an die Ratinger Polizei unter Telefon 02102/9981- 6210.