Ratingen : Katholiken feiern wieder öffentlich Messen

Ab kommendem Wochenende sind neben evangelischen auch zwei katholische Kirchen für Gläubige offen. Die ersten öffentlichen katholischen Gottesdienste der Pfarrei „St. Peter und Paul“ finden erstmals seit der Zwangspause am Samstag, 9. Mai, ab 17 Uhr bei St. Jacobus in Homberg sowie am Sonntag, 10. Mai, 12 Uhr, bei St. Peter und Paul in Mitte statt, heißt es auf der Homepage der Pfarrei. In den anderen Kirchen gibt es zunächst keine Messen.

Nach dem die evangelischen Gottesdienste seit vergangenem Sonntag wieder begonnen haben,  ziehen die Katholiken am kommenden Wochenende nun nach. Die evangelische Gemeinde in Ost hatte am vergangenen Sonntag einen Open-Air-Gottesdienst auf dem Kirchplatz mit 80 Besuchern gefeiert,  in der evangelischen Stadtkirche kamen etwa 30 Menschen zusammen. Pfarrer Frank Schulte stellt fest: „Alle haben sich sehr vernünftig verhalten. Jeder hatte seine Behelfsmaske dabei.“ Küster Dirk Oberbanscheidt notierte alle Namen und Adressen: „Das muss sein, um Kontaktpersonen schnell zu ermitteln, wenn jemand doch infiziert ist.“  Gute Erfahrungen mit ihren Gottesdiensten haben auch Pfarrer Weimann und Pfarrer Leithe in West und Tiefenbroich gemacht.

Am kommenden Sonntag, 10. Mai,  geht es dann weiter: „In der Stadtkirche beginnt um 10 Uhr der nächste Gottesdienst ‚Mit Abstand am besten!‘ mit dem neuen kurzen Ablauf, der bei der Gemeinde gut angekommen ist“, erklärt Pfarrer Gert Ulrich Brinkmann. Er rät dazu, „zeitig zu kommen“, die Hygienemaßnahmen am Eingang müssten sorgfältig beachtet werden. Zudem darf die Kirche nur mit einer Maske betreten werden. Oberstes Gebot ist auch hier die Abstandsregleung sowie die Händedesinfektion. Auch Chöre könnten noch nicht auftreten. „In der Stadtkirche werden am Sonntag Steffi, Kimberley und Michael Gilcher (Piano) für Gospelklänge sorgen“, erklärt Brinkmann. In der Versöhnungskirche beginnt der evangelische Gottesdienst um 9.30 Uhr, in der Paul-Gerhardt-Kirche und in der Friedenskirche um 11 Uhr. An der Friedenskirche soll es am 17. Mai um 11 Uhr den nächsten Open-Air-Gottesdienst mit den neuen Konfirmanden geben.

Die vergangenen Wochen der Coronavirus-Krise hätten zudem dazu geführt, dass die evangelische Kirche digitale Gottesdienste anbietet. Am Sonntagabend findet um 18 Uhr der nächste Livestream-Gottesdienst mit Pfarrer Brinkmann statt (auf YouTube nach „Friedenskirche Ratingen“ suchen).  

Die ersten öffentlichen katholischen Gottesdienste der Pfarrei „St. Peter und Paul“ finden erstmals seit der Zwangspause am Samstag, 9. Mai, ab 17 Uhr  bei St. Jacobus in Homberg sowie am Sonntag, 10. Mai, 12 Uhr, bei St. Peter und Paul in Mitte statt, heißt es auf der Homepage der Pfarrei. In den anderen Kirchen gibt es zunächst keine Messen.

Da auch hier die Anzahl der Gläubigen gegenwärtig begrenzt ist, sei zwingend eine vorherige telefonische Anmeldung im Zentralbüro unter 02102/1026711 oder unter 02102/ 50106 erforderlich. Es könnten nur Personen aus dem eigenen Haushalt angemeldet werden, heißt es weiter.