Lintorfer Werbegemeinschaft : Imker Franz Naber hält Vortrag über das Bienenvolk als Superorganismus

Die Bienenzucht ist nachhaltig, ökologisch und regional. Deshalb passt das Thema bestens zur Woche der Nachhaltigkeit in Lintorf. Imker Franz Naber wird das faszinierende Leben der Bienen vorstellen.

Nachhaltig, ökologisch und regional: Der Werbering Lintorf lädt im Rahmen der Lintorfer Nachhaltigkeitswoche für Mittwoch, 25. Mai, um 19.30 Uhr zu einem Vortrag im ehemaligen Rathaus, Speestraße, ein zum Thema „Das Bienenvolk, ein Superorganismus.“ Referent ist Franz Naber, Vorsitzender des Ratinger Bienenzuchtvereines von 1868, der selbst in Lintorf wohnt und als „Honigdieb“ die Produkte seiner Bienen anbietet.

Seit Jahrtausenden stehen Mensch und Bienen in einer innigen Beziehung zueinander. Für den Menschen war die Biene schon immer mehr als nur ein Honiglieferant.

Die Biene: Das sollten sie wissen

Honigbienen sind Insekten – so viel ist klar. Eine einzelne Biene ist zwar ein Insekt, doch ein ganzes Bienenvolk  – also Tausende von Honigbienen – funktionieren wie ein einzelner, höherer Organismus (ähnlich wie ein Wirbeltier). Für diese Gemeinschaft aus einzelnen Bienen wurde vor 150 Jahren der Begriff „der Bien“ benutzt. Später wurde für solche besonderen Gemeinschaften der Begriff „Superorganismus“ erfunden. Einzelne Individuen überleben zwar eine Zeitlang allein, doch die Art kann nur als Gemeinschaft überleben, als Bienenvolk, in dem jede Biene ihre bestimmte Aufgabe hat – so, wie auch jede Zelle in unserem Körper ihre bestimmte Aufgabe hat.

  • Buchhandlung Schlüter wird wie auch im
    Lintorfer Nachhaltigkeitswoche : Lintorfer stellen nachhaltige Produkte vor
  • Die Werbegemeinschaft Lintorf verkauft am Samstag
    Blumen für Lintorf : Werbegemeinschaft Lintorf verkauft Blumensamen
  • Ende April beginnt die Schwarmzeit.
    Bienen-Schwarmzeit : Imker in Kleve bitten um Mithilfe

Den Superorganismus „Bien“ zeichnet ein starker Zusammenhalt aus, in dem jede einzelne Biene für das Ganze lebt und arbeitet. All sein Handeln zielt auf das Fortbestehen und auf die Zukunft.

Kennen Sie Heizer- oder Kühlerbienen? Wissen Sie, wann eine Königin tutet oder quakt? Wie eine Königin entsteht und wer festlegt, welche Aufgaben in einem Bienenvolk von wem übernommen werden sollen? Was wird geregelt durch die Pheromone? Warum fliegen die Bienen im Frühjahr scheinbar einem Imker auf und davon? Diese und noch andere Fragen wird Franz Naber in seinem Vortrag beantworten.

Hobbyimker Franz Naber hat an sich selbst festgestellt: „Wenn du dich einige Jahre intensiv mit den Bienen beschäftigst, dann hast du nicht die Bienen, nein, dann haben die Bienen dich und du kannst ein Leben lang von ihnen lernen. Hinzu kommt, dass jedes Jahr und jeder Jahresverlauf anders ist“.