Heimatverein unterwegs Ratinger Jonges besuchen den Landtag

Fahren oder absagen? Nach dem Kabelbrand im Landtag stand der lange geplante Besuch einer Gruppe der Ratinger Jonges auf der Kippe. Wegen des brandbedingten Ausfalls der Klima- und Lüftungsanlage war in den Medien vor hohen Temperaturen im Innenbereich des NRW-Parlaments gewarnt worden, nach klärenden Gesprächen mit den Büros der beiden Ratinger Landtagsabgeordneten stand der Besuchstour aber nichts mehr im Wege.

 Die Ratinger Jonges besuchen den Landtag.

Die Ratinger Jonges besuchen den Landtag.

Foto: Jonges

Die 44 Jonges – teils mit Begleitung – erwartete ein eng getaktetes, gut dreistündiges Programm: Sicherheitscheck, Einführung über die politische Situation in NRW, Teilnahme an einer Plenarsitzung auf der Besuchertribüne samt vorheriger Verhaltensregeln: Mobiltelefone stumm schalten und nicht benutzen, keine Politiker fotografieren, leise sein.

Anschließend standen die Abgeordneten Elisabeth Müll-Witt (SPD) und Dr. Jan Heinisch (CDU) den Gästen aus Ratingen zu vielen Fragen Rede und Antwort. Zum Abschluss gab’s noch Kaffee und Kuchen – und ein rundweg positives Fazit aller teilnehmenden Jonges.

(RP)