1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen
  4. Stadtgespräch

Neue Auszubildende und Studenten beginnen bei DKV Mobility

DKV Mobility : Neue Auszubildende und Studenten beginnen

Die DKV Berufsanfänger haben im Vorfeld viele Möglichkeiten zur Auswahl. Sie können zwischen einer IHK-Ausbildung, einem Studium oder einer Kombination aus beidem wählen.

In diesem Jahr erweitert die DKV Mobility das Ausbildungs- und Studienangebot um ein weiteres Modell und heißt zum ersten Mal neun Berufseinsteiger willkommen. Pia Müller, Caitlin Dabrowski, Solomeya Dulov, Nadja Konate, Lia-Marie Schmitz, Jan-Luca Körner, Basel Aoudeh, Sarah Küll und Dominik Müller starten ihre Ausbildung beziehungsweise ihr Studium oder eine Kombination von beidem in Ratingen.

Die DKV Berufsanfänger haben im Vorfeld viele Möglichkeiten zur Auswahl: Ausbildungsberufe wie Fachinformatiker mit drei Fachrichtungen und Kaufleute für Büro- oder Digitalisierungsmanagement können mit diversen Studiengängen kombiniert werden. Die reine IHK- Ausbildung oder auch ein Studium mit integrierter Praxiserfahrung ist ebenso möglich.

„Ich freue mich sehr, dass wir selbst in Zeiten von Corona unser Angebot für die Berufsanfänger erweitert haben und im Vergleich zum Vorjahr sogar zwei Plätze mehr anbieten“ sagt Claudia Hanf-Schüler, Ausbildungsleitung bei DKV-Mobility.

Marco van Kalleveen, CEO bei DKV Mobility und CFO Peter Meier begrüßten heute die neuen Nachwuchstalente. „Wir übertragen unseren Auszubildenden/ Studierenden vom ersten Tag an Verantwortung und sehen sie als vollwertige Mitarbeiter unseres Unternehmens“, sagt Marco van Kalleveen.

„Auf diese Weise sind sie sofort Teil unseres Teams und können sich nicht nur fachlich, sondern auch persönlich weiterentwickeln.“