Lebenshilfe-Wohnheim feiert mit Clown und vielen Gästen

Lebenshilfe : Wohnheim feiert mit Clown und vielen Gästen

„Von jung bis alt – wir feiern gemeinsam!“ war das Motto des Sommerfests, zu dem das Wohnheim Ratingen, die Frühförderung und der Familienunterstützende Dienst der Lebenshilfe erstmals gemeinsam eingeladen hatten.

„Wir sind total zufrieden: Die Stimmung war richtig gut und sehr entspannt“, berichtet Wohnstättenleiter Björn Kremer von der Premiere des gemeinsamen Fests. Bei bestem Sommerwetter kamen zirka 200 Bewohner, Angehörige, Familien, Ratinger Bürger, Spender, Ehrenamtler und politische Amtsträger zum Sommerfest an der Werdener Straße 4 und hatten einen geselligen Nachmittag.

Kulinarisch wurden die Gäste mit Kuchenbuffet, das die Eltern der Frühförderung und die Hauswirtschaft bestückt hatten, Leckerem vom Grill und Salaten beköstigt, die wieder einmal das Team um Birgit Auer zubereitet und gespendet hat. „Unsere Gäste haben sich sehr wohlgefühlt, was natürlich auch an der großartigen Unterstützung unserer Ehrenamtler liegt und wofür wir sehr dankbar sind“, fasst Birgit Cordes-Lacerenza, Leiterin der Frühförderung, den gelungenen Nachmittag zusammen.

Das Highlight auf dem Fest war Clown und Zauberer Lecusay Martin, der Klein und Groß gleichermaßen zum Schmunzeln brachte. Die Hüpfburg, die die Stadtwerke Ratingen gesponsert hatten, kam bei den kleinen Gästen besonders gut an. Genauso wie das Tonbasteln und die Rollenrutsche, die Jens Stuhldreier, der sonst in Solingen das Spielmobil betreut, ehrenamtlich anbot.

  • Ratingen : Gallier und Römer erobern das Ratinger Wohnheim
  • Langenfeld : Projekte der Lebenshilfe gehen voran
  • Ratingen : Sommerfest im Wohnheim der Lebenshilfe

Besonders interessant für alle Rollstuhlfahrer und deren Betreuer und Angehörigen war die Probefahrt mit einem Rollstuhlfahrrad, das Spezialfahrradanbieter Wolfgang Appelbaum aus Hilden anbot.

Unter den Gästen waren auch Unterstützer wie Felicias Daum vom Flughafen Bürgerbüro Airport und das Ehepaar Gudat aus Ratingen. Aus der Politik waren Landrat Thomas Hendele, MdB Peter Beyer, Ratingens Bürgermeister Klaus Pesch, Wolfgang Diedrich (1. Stellv. Bürgermeister von Ratingen), Hannelore Hanning (FDP Ratingen) und Rosa-Maria Kaleja (SPD Ratingen) gekommen.