Kinder freuen sich über nachträgliche Geschenke

Firmenspende : Kinder freuen sich über nachträgliche Geschenke

Kinder der Caritas-Lernpatenschaft konnten sich gleich zum Schulstart nach den Ferien noch über ein tolles, nachträgliches Weihnachtsgeschenk und einen interessanten Ausflug freuen.

Das Ratinger Unternehmen für Hochsicherheitsalarmanlagen, Verisure, hatte sich im Dezember an die Caritas-Lernpatenschaft mit dem Wunsch einer Charity-Aktion gewandt: Ein Weihnachtswunschbaum mit 35 persönlichen Wünschen von Kindern der Caritas-Lernpatenschaft wurde aufgestellt. Mitarbeitende haben sich die Wünsche vom Baum „gepflückt“ um einem Kind eine Freude zu machen.

Übergeben wurden die Geschenke nun im Foyer des Unternehmens, das die Kinder sogar mit firmeneigener Flotte von der Schule abgeholt hatte. Begleitet wurden sie dabei von zwei Lehrerinnen der Karl-Arnold und der Erich-Kästner Grundschule und natürlich von Handan Dikyokus, Koordinatorin der Caritas-Lernpatenschaft, die gemeinsam mit Romy Schumann, PR-Verantwortliche des Unternehmens, die Aktion organisiert und durchgeführt hat.

Vor Ort angekommen, war dann für die Kinder die Überraschung groß, denn sie wurden von zahlreichen Mitarbeitenden freudig begrüßt. Nach einem fröhlichen Willkommen war Geschäftsführer Álvaro Grande der erste, der persönlich sein Geschenk überreichte: ein Fußball – und natürlich wurde dieser sofort getestet. Seinem Beispiel folgten viele weitere Mitarbeiter, die persönlich ihr Geschenk übergaben. Für die Kinder ein aufregender und spannender Moment.

Neben den individuellen Wünschen bekam jedes Kind auch noch Taschenlampe, Reflektoren und Ladegerät, um in der dunklen Jahreszeit sicher für den Schulweg gerüstet zu sein. „Wir sind Menschen, die Menschen beschützen“, erklärt Grande die Firmenphilosophie. „Somit liegt uns insbesondere auch der Schutz der nächsten Generation am Herzen, denn sie sind unser aller Zukunft“, so Grande weiter, der selbst sechsfacher Familienvater ist.

„Ich freue mich, die strahlenden Augen der Kinder zu sehen“, so die Koordinatorin, Handan Dikyokus, die sich sehr über die gelungene Aktion freut. Mit den Lernpatenschaften fördert der Caritasverband die Bildungschancen von benachteiligten Kindern mit und ohne Migrationshintergrund. Zu dieser Förderung gehören auch solche Aktivitäten: „Die Kinder erleben nicht nur einen spannenden Ausflug, sondern lernen auch ein Stück der hiesigen Gesellschaft kennen und sie erleben positive und stärkende Begegnungen.“ Dies gehört genauso wie die individuelle Begleitung durch einen Lernpaten zum pädagogischen Konzept, Kindern einen leichteren Zugang zu Sprache und Bildung eröffnen, die Persönlichkeitsentwicklung und gelingende Integration fördern.

Für Interessierte, die mehr über das Angebot erfahren möchten oder sich vorstellen können, ehrenamtliche Lernpatin zu werden, nimmt sich Handan Dikyokus, Koordinatorin, gerne Zeit, telefonisch unter 02102 92915312 oder per E-Mail: lernpaten@caritas-mettmann.de.