Stadtgarde Blau-Rot: Hippebock-Orden für Bernd Schäper

Stadtgarde Blau-Rot : Hippebock-Orden für Bernd Schäper

Der Närrische Frühschoppen der Stadtgarde Blau-Rot war eine gelungene Veranstaltung. Sehr viele Ehrenmitglieder, Freunde, Sponsoren, liebe Ex-Braumeister und Mühlgrafenpaare waren gekommen, diese Jubiläumsveranstaltung im Spiegelsaal zu zelebrieren.

Höhepunkte waren die kleinen und großen Prinzenpaare aus Ratingen und Velbert. Sie versprühten Humor, sie sangen, tanzten, und sie zeigten auch besten, fast schon philosophisch-karnevalistischen Tiefgang.

Bernd Schäper, der Chef der Blau-Roten, wurde zu seiner echten Überraschung neuer Träger des Hippebock-Ordens, der allerhöchsten Auszeichnung, die die Oberdorfgarde verleihen kann. Er konnte mehr als zufrieden sein: Im 22. Jahr seiner Amtszeit, zum 66. Geburtstag der Garde, geht es wieder gut aufwärts. Jürgen Hilger-Höltgen wurde - ohne richtige Vorankündigung - dienstverpflichtet. Er nahm nicht nur die Ehrung von Bernd Schäper vor - man ließ das Mikrofon für den weiteren Verlauf der Veranstaltung komplett in seinen Händen.

Und dieser Karnevalist mit Herz und Seele machte das alles mit wirklicher Bravour. Besonders die Worte, die er für die Ratinger Tollitäten fand, waren wohltuend herzlich und gut - er reduzierte alles Drumherum auf diesen wunderschönen und so wichtigen Punkt: "Ihr, Samuel und Jacinta, seid unser wunderbares Dumeklemmer-Prinzenpaar."

Das Ratinger Prinzenpaar sorgt als jecker Botschafter Nordrhein-Westfalens seit Wochen für Schlagzeilen. Unlängst war man bei Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlin zu Gaste. Ein besonderes Ereignis für die Beiden.

(RP)
Mehr von RP ONLINE