Festival : Starker Auftakt: Pe Werner vor 300 Fans im Rampenlicht

Die neue Veranstaltungsreihe „Rampenlicht“ ist mit einem beachtlichen Erfolg an den Start gegangen. Zum Auftakt präsentierte die Sängerin Pe Werner unter dem Titel „Von A nach Pe“ ihren Liederabend und begeisterte die rund 300 Besucher im Stadttheater.

Mit „Kribbeln im Bauch“ brachte sie ihren großen Hit gleich zu Beginn. Ausgezeichnet mit der Goldenen Schallplatte und zwei Echo-Musikpreisen war ihr damit 1991 der bundesweite Durchbruch gelungen. Die Stärke von Pe Werner ist aber nicht nur ihre hohe stimmliche Qualität, sondern vor allem auch ihre einfühlsamen und lyrischen Texte. Dies wurde im Laufe des Konzertes immer deutlicher. Begleitet von Peter Grabinger am Klavier präsentierte Werner in der zweiten Hälfte des Konzertes gefühlvolle und teils melancholische Lieder, die man schon im Bereich des Chanson ansiedeln konnte. Die Besucher dankten es ihr nach zwei Zugaben zum Schluss mit stehenden Ovationen.

Die dreiteilige Veranstaltungsreihe wird am Freitag, 8. November, um 20 Uhr mit einer Lesung von Christine Westermann fortgesetzt. Sie liest aus ihrem Buch „Manchmal ist es federleicht“ und erzählt von kleinen und großen Abschieden. Am Sonntag, 10. November, endet die „Rampenlicht“-Reihe mit einem Konzert des großen Chansoniers Klaus Hoffmann. Er präsentiert sein aktuelles Album „Aquamarin“ und vereint in seiner Musik Elemente aus Rock und Blues zu einem harmonischen Zusammenspiel. Karten sind im Kulturamt und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Reservierungswünsche werden unter Tel. 02102/550-4104 und -4105 entgegen genommen

Mehr von RP ONLINE