Awo-Begegnungsstätte Lintorf feiert mit Karnevalisten

Brauchtum : Awo-Begegnungsstätte Lintorf feiert mit Karnevalisten

(mvk) In der Awo-Angerland ist es Tradition, dass zum Jahresanfang das Karnevalsprinzenpaar der Stadt Ratingen zu Besuch in die Begegnungsstätte am Breitscheider Weg kommt, und zwar wenn die Awo ihre Geburtstagskinder aus dem vergangenen Quartal feiert.

Seit rund vier Jahren wird diese Tradition  durch Heinz Hülshoff bereichert. Der singende Wirt aus Ratingen bringt immer wieder den Saal mit seinen spritzigen Darbietungen zum Kochen. So auch diesmal. Gut 55 Gäste besangen begeistert mit Hülshoff unter anderem den „wunderschönen Westerwald“ und die „Reeperbahn nachts um halb eins“, schunkelten bei „Viva Ratingia“ und dem „heiligen BimBam“ um die Wette, schwangen beim „Skilehrer“ die Hüften und präsentierten gekonnt ihren Daumen als Hülshoff bat, „mal dein Däumchen zu zeigen“.

Fast eine Stunde lang heizte der singende Wirt mit seinem bunten Repertoire die Gäste ein, bevor es den Geburtstagskuchen gab und anschließend die diesjährigen Tollitäten ihre Aufwartung machten. In diesem Jahr fiel der jecke Besuch allerdings ein klein wenig kleiner aus. Prinzessin Claudia II. zog ohne Prinz Bernd I. ein, denn dieser musste erkältungsbedingt zu Hause bleiben. Auch das Gefolge begleitete die Prinzessin in dezimierter Form, es fehlte der Schirmherr und die Abordnung des Karnevalsausschusses.  Aber das tat der Stimmung am Breitscheider Weg keinen Abbruch, man freute sich, dass der Besuch trotzdem kam und nicht kurzfristig abgesagt hatte. Und so überreichten die Prinzessin und die Ordonanz die Orden des Prinzenpaares und der Schirmherren an die Helferinnen Gisela Klich und Angela Czapp-Günther und selbstverständlich durften kräftige Helaurufe und Bützkes nicht fehlen.

Als die Ratingia mit Gefolge wieder ausgezogen war, saßen die Gäste noch gemütlich beisammen und ließen den Nachmittag mit Gesang ausklingen. Begleitet wurden sie dabei von Heinz Schmitz an der Gitarre, der auch schon den Awo-Singkreis mit seinem Saiteninstrument bereichert.