1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen
  4. Stadtgespräch

ABB gewinnt beim Wettbewerb "Beste Fabrik"

Wettbewerb „Beste Fabrik“ : ABB-Werk gewinnt Preis für Serienfertigung

Das Ratinger Werk an der Oberhausener Straße freut sich über die Auszeichnung. Verantwortlich für den Erfolg sind maßgeblich die Mitarbeiter.

Beim renommierten Industriewettbewerb „Fabrik des Jahres 2021“, durchgeführt von der Unternehmensberatung Kearney, hat ABB am Standort Ratingen den Preis in der Kategorie „Hervorragende Serienfertigung“ gewonnen. Die Geschäftseinheit erhält die Auszeichnung für den Einsatz modernster Fertigungsverfahren in automatisierten Serienfertigungsprozessen.

Der Wettbewerb „Fabrik des Jahres“ gilt als der anspruchsvollste Benchmarking-Wettbewerb für die produzierende Industrie im deutschsprachigen Raum und wird jedes Jahr von der Unternehmensberatung Kearney in Zusammenarbeit mit der Fachzeitschrift „Produktion“ durchgeführt. Eine Jury von Branchenexperten aus Hochschulen und Wirtschaft vergibt die Auszeichnungen in verschiedenen Kategorien. Bewertet werden die Leistungsdimensionen Wertgenerierung, Wirtschaftlichkeit, Qualität, Agilität, Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Bereits 2018 konnte sich das ABB-Werk Lenzburg erfolgreich behaupten und den Preis für die Kategorie „Standortsicherung durch Digitalisierung“ gewinnen.

  • Jeansherstellung C und A
    Wie C&A-Jeans-Fabrik in Mönchengladbach : Projekt Textilfabrik 7.0 nimmt erste Hürde beim Land
  • Beim 39. Deutschen Rock und Pop
    Udo Klopke : Neues Album von Neusser Singer-Songwriter ausgezeichnet
  • Das Gelände rund um den Blauen
    Aufruf an alle Ratinger : Stadt sammelt Ideen zum Blauen See

In diesem Jahr gewann ABB in Ratingen den Preis in der Kategorie „Hervorragende Serienfertigung“. Die Geschäftseinheit überzeugte die Jury durch eine große Technologiebreite und Fertigungstiefe zur Herstellung von Mittelspannungsprodukten für die Energieversorgung. Durch kontinuierliche Investitionen in die Fertigungs- und Prozessautomatisierung konnte die Produktivität der Serienfertigung von Komponenten wie Vakuumschaltkammern und Polteilen für die Mittelspannungsanwendungen über die letzten 20 Jahre verfünffacht werden.

„Der Sieg ist der verdiente Lohn aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Ratingen für die kontinuierliche Weiterentwicklung, Industrialisierung und effiziente Produktion unserer Produkte. Er ist das Ergebnis einer Mannschaftsleistung eines Teams, das sich durch Kompetenz, Innovation und Verlässlichkeit auf allen Ebenen auszeichnet. Neben der Technologietiefe und der hoch automatisierten Fertigung konnten wir die Jury mit unserer Strategie “Route 25” und dem klaren Zukunftsplan für die Fabrik in Ratingen überzeugen. Die konsequente Einbindung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in die Strategie in Verbindung mit der klaren Definition der Unternehmensziele wurde als Benchmark in der Industrie bewertet.” sagt Dr. Thorsten Fugel, Local Division Manager Deutschland.

Der Geschäftsbereich Elektrifizierung der ABB AG umfasst in seinem Portfolio alle Komponenten für die Nieder- und Mittelspannung. Das Angebot umfasst innovative und smarte Systeme, mit Komponenten und Dienstleistungen für die Energieverteilung sowie Schalt- und Steuerungstechnik. Das Produktportfolio des Ratinger Werks umfasst Komponenten wie Vakuumschaltkammern, Polteile, gasisolierte Leistungsschalter, Strombegrenzer sowie Kernmodule für die Produktion primärerer gasisolierter Schaltanlagen. Diese Komponenten werden sowohl vielfach in Partnerwerken innerhalb der ABB Wertschöpfungskette weltweit verwendet als auch bei OEM Partnern aus der Industrie eingesetzt. Um dies zu gewährleisten ist eine hohe Fertigungs- und Prozessautomatisierung der Produktion auf höchstem Qualitätsstandard essentiell.

ABB (ABBN: SIX Swiss Ex) ist ein führendes Technologieunternehmen, das weltweit die Transformation von Gesellschaft und Industrie in eine produktivere und nachhaltigere Zukunft energisch vorantreibt. Durch die Verbindung ihres Portfolios in den Bereichen Elektrifizierung, Robotik, Automation und Antriebstechnik mit Software definiert ABB die Grenzen des technologisch Machbaren und ermöglicht so neue Höchstleistungen. ABB blickt auf eine Geschichte von mehr als 130 Jahren zurück. Der Erfolg basiert auf dem Talent seiner rund 105.000 Mitarbeitenden in mehr als 100 Ländern.