Ratingen : Stadt rät: Schon jetzt an den Kita-Platz denken

Ratingen : Stadt rät: Schon jetzt an den Kita-Platz denken

(RP) Der 1. August 2020 scheint noch in weiter Ferne zu sein, aber wer zu diesem Zeitpunkt in Ratingen einen Kindergartenplatz benötigt, der sollte bereits jetzt  – oder spätestens bis Ende November – sein Kind in der Wunsch-Einrichtung anmelden.

Denn die Jugendämter in Nordrhein-Westfalen müssen bereits zum 15. März 2020 verbindlich festlegen, wie viele Plätze im kommenden Kindergartenjahr (2020/2021) benötigt werden.

Aber nicht nur die Anzahl der Plätze muss gemeldet werden, sondern auch, wie viele Stunden in der Woche die Kinder betreut werden sollen. Hier reicht die Palette von 25 Wochenstunden über 35 bis 45 Stunden. Eine Übersicht über alle Ratinger Kindertageseinrichtungen finden interessierte Eltern auf der Homepage der Stadt Ratingen unter www.ratingen.de.

Im Übrigen veranstalten die meisten Kitas in Kürze ihre Tage der offenen Tür, um ihre Räumlichkeiten und die jeweilige Konzeption vorzustellen. Bei dieser Gelegenheit liegen Anmeldelisten aus. Das Jugendamt macht darauf aufmerksam, dass für Kinder unter drei Jahren auch die Kindertagespflege eine Betreuungsmöglichkeit darstellt, denn diese bietet den Kleinen in den ersten Lebensjahren eine familiennahe Betreuung. Die Beratungsstelle beim Sozialdienst katholischer Frauen gibt Infos (Tel. 7116-504,     -505, -507 und -508).