Heiligenhaus: Stadt fällt Bäume an der Talburgstraße

Heiligenhaus: Stadt fällt Bäume an der Talburgstraße

An der Talburgstraße, zwischen Rheinlandstraße und dem THW, sind am Freitagnachmittag Straßenbäume gefällt worden. Eine Aktion, die bei der Bund-Ortsgruppe Heiligenhaus für Empörung sorgte. Die Umweltschützer fordern nun Aufklärung.

Die Stadt Heiligenhaus verweist auf einen Ratsbeschluss, denn die Talburgstraße wird voll ausgebaut. Dazu muss nach Angaben von Michael Krahl, zuständig bei der Stadt für den Straßenbau, nicht nur die komplette Fahrbahn ausgekoffert werden, sondern auch ein Teil des Gehweges. "Auf der östlichen Straßenseite sind die Bäume bereits im Jahr 2013 gefällt worden", erklärt Krahl. Bisher habe man versucht, die Straße so gut wie möglich zu unterhalten. "Im vergangenen Jahr mussten wir sie zwei Mal notflicken." Jetzt ist der Ausbau fällig.

Dazu gehört die Verlegung eines neuen Kanals. Außerdem werden neue Parkplätze angelegt. Zudem werde nach Ende der Arbeiten neue Bäume gepflanzt. "Allerdings keine Platanen mehr", wie Krahl sagt. Deren Wurzel nämlich haben im Laufe der Jahre den Bürgersteig in eine kleine Hügellandschaft verwandelt.

(jün)
Mehr von RP ONLINE