1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

St. Sebastiani Bruderschaft Ratingen muss Schießstand umbauen

Ratingen : Schützen müssen Schießstand umbauen

St. Sebastiani Bruderschaft ernennt Ex-Schützenchef Karl-Heinz Schneider zum Ehrenmitlgied.

Der notwendige Umbau des Schießstandes auf dem Schützenplatz an der Brückstraße war das beherrschende Thema auf der Tagesordnung der Sommergeneralversammlung der St. Sebastiani Bruderschaft Ratingen. Eine gesetzliche Auflage des Bundesinnenministerium macht dies notwendig – auch wenn die Sachverständigen die Sicherheit des Standes in der heutigen Form bestätigt haben, wie Schützenchef Gero Keusen erklärte.

Der Umbau ist eine große finanzielle Herausforderung für die Bruderschaft. Eine Sonderumlage der Mitglieder wurde deshalb beschlossen. Wie teuer es insgesamt wird, darüber könne man zu diesem Zeitpunkt noch nichts Genaues sagen; erklärte Keusen.

Nach der Schießsaison, also nach dem großen Schützenfest im August und den noch anstehenden Königsschießen einiger Kompanien sollen die Planungen und Umbauarbeiten beginnen. Im Mittelpunkt steht der Umbau der Geschosskästen. „Statt der bisher sechs wird es künftig nur noch vier geben“, sagte Keusen. Hinzu kommt, dass künftig nur noch ein Vogel pro Geschosskasten installiert werden darf statt bisher drei.

  • König Achim Pohlmann (vorne links), Schützenchef
    Ratingen : Ratingen freut sich aufs Schützenfest
  • Gero Keusen bleibt an der Spitze
    Brauchtum : Gero Keusen bleibt Chef der Schützen
  • Die AngerWallküren freuen sich über den
    Ein Highlight für die Schützen : Schießstand saniert – die Angermunder Schützen können nun wieder loslegen

„Für die geplante Maßnahme brauchen wir Hilfe von Kameraden, die sich damit auskennen sowie von Unternehmen“, sagte Keusen. Erfreulich: Einige habe bereits ihre Unterstützung zugesichert. Im April nächsten Jahres, wenn die Schießsaison wieder beginnt, soll möglichst alles fertig sein.

Erfreulicher als das Thema Schießstand war eine besondere Ehrung für den ehemaligen Vorsitzenden der St. Sebastiani Bruderschaft, Karl-Heinz Schneider. Er wurde von der Generalversammlung zum Ehrenmitglied der Bruderschaft ernannt und ist damit derzeit der Einzige der diese Auszeichnung trägt.

Und natürlich standen die Vorbereitungen zum Schützenfest im Fokus. Durch die Baumaßnahmen auf der Lintorfer Straße wird es für den Schützenzug kurzfristige Veränderungen geben, die von Oberst Peter Krümmel bewältigt werden wird. Ein besonderes Highlight des Schützenfestes ist die Band „New City Beats“, die bei der Zeltparty am Freitag, 2. August, ihren Auftritt hat. Der Vorverkauf beginnt zeitnah.