Sportflug Niederberg startet durch in die Sommersaison

Heiligenhaus : Sportflug Niederberg startet durch in die Sommersaison

(RP) Die Segelflieger freuen sich über sonnige Tage: Bald ist es wieder so weit, dass die ersten Segelflugzeuge in den Frühlingshimmel gezogen werden. Damit die ersten Flugtage reibungslos ablaufen, war einiges an Vorarbeit nötig: Den ganzen Winter lang haben alle Flugzeuge des ansässigen Vereins Sportflug Niederberg aufwändige Wartungen durchlaufen, um zur Frühjahrszeit technisch einwandfrei und gut gepflegt aus der Halle geholt werden zu können.

Aber auch die Piloten müssen wieder auf Vordermann gebracht werden. Dazu hält Ausbildungsleiter Axel Graf jedes Jahr ein Flugsicherheitsbriefing ab. Unlängst haben sich deshalb alle aktiven Flieger versammelt, um auf bekannte, aber auch neue Begebenheiten des Fliegens auf dem Meiersberg aufmerksam gemacht zu werden. Thematisiert wurde zum Beispiel das Verhalten in Ausnahmesituation. „Was muss der Segelflieger tun, wenn im Windenschlepp das Seil reißen sollte?“ Ein Vorfall, der durchaus vorkommen kann, durch gezielte Ausbildung der Flugschüler und Vorbereitung vor jedem Start aber gut zu meistern ist. Auch neue Lufträume im Fluggebiet der Meiersberger Segelflieger werden vorgestellt. Bei Änderungen in der Nutzung von Verkehrsflughäfen verändern sich häufig auch die zugehörigen Lufträume. Deshalb ist es wichtig, sich als Pilot immer wieder mit dem Thema auseinanderzusetzen. Nur so lässt sich vermeiden, versehentlich in Zonen einzufliegen, die aus Sicherheitsgründen für andere Flugzeuge reserviert sind – beispielsweise um den Flughafen Düsseldorf herum. Nach fast zwei Stunden waren alle Piloten gut informiert und freuen sich nun noch mehr, bald nicht mehr die Bilder vom Sommer 2018 anschauen zu müssen. Wer den Himmel über Heiligenhaus erkunden will, kann sich beim Sportflug Niederberg, Wiel 1, melden.