1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen
  4. Lokalsport

Fußball: Zum dritten Mal Wasserball-Weltmeister

Fußball : Zum dritten Mal Wasserball-Weltmeister

Die Ratinger Nobert Schüppler und Udo Schäckermann sowie Wolfgang Schoch, der Leiter der Werner-Heisenberg-Realschule, sind mit dem Düsseldorfer Verein DSC 98 Wasserball-Weltmeister der Altersklasse Ü 55 geworden. Das Team, das seit zehn Jahren zusammenspielt und mit ehemaligen Erstliga-Akteuren gespickt ist, sicherte sich durch einen 6:4-Erfolg im Endspiel gegen die USA die Weltmeisterschaft und damit den dritten WM-Titel nach den Erfolgen 2004 und 2008. Das konnte bisher kein Master-Wasserball-Team in der Welt erreichen.

An den Schwimm- und Wasserball-Weltmeisterschaften nahmen 7500 Athleten aus 67 Nationen teil. In der Altersgruppe Ü 55 im Wasserball waren sieben Mannschaften am Start. Gegen die Vertreter aus Estland (9:5), Australien (11:2), Berlin (16:2), Tschechien (10:5) und den USA (5:2) gewann der DSC 98 alle Vorrundenspiele. Nur gegen die Italiener gab es ein 7:7.

Im Endspiel gegen die USA hatten die 98-er einen 0:2 Rückstand aufzuholen, gingen 6:3 in Führung und kassierten in der Schlussminute noch den vierten USA-Treffer. Die Mannschaft konnte auf Grund der besseren Kondition dieses Turnier erfolgreich durchstehen. "Die nervliche Belastung war jedoch extrem hoch", meinte Norbert Schüppler und Udo Schäckermann ergänzte fragend: "Warum tun wir uns das in unserem Alter eigentlich noch an?"

Aber der Erfolg macht süchtig: drei WM-Titel (2004, 2008, 2010), zweimal Europameister (2007, 2009), zweimal Vize-Weltmeister (2000, 2006) sowie zweimal Vize-Europameister (2003, 2006). Und seit dem Jahr 2000 alljährlich Deutscher Meister.

Im nächsten Jahr wollen die Ratinger mit dem DSC 98 bei der Europameisterschaft in Hamburg und in zwei Jahren bei der Weltmeisterschaft in Italien antreten. Voraussetzung ist natürlich, dass alle gesund bleiben.

(RP)