1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen
  4. Lokalsport

Zelt-Zeit-Seeuferlauf fällt aus, run4ratingen ist in den Startlöchern

Leichtathletik : Mantyk plant Projekt zugunsten lokaler Wirtschaft

Der Zelt-Zeit-Seeuferlauf, den Georg Mantyk mit der LEG organisiert, muss in diesem Jahr aufgrund der Coronavirus-Pandemie abgesagt werden, die gemeldeten Starter erhalten ihr Geld zurück. Wer dennoch Sport treiben und gleichzeitig die regionale Wirtschaft unterstützen will, findet bald bei „run4ratingen“ eine Möglichkeit dazu.

Eigentlich hatte Georg Mantyk einen sportlichen Pfingstsonntag veranstalten wollen, doch nun musste der Organisator den Zelt-Zeit-Seeuferlauf am 31. Mai aufgrund der Coronavirus-Pandemie absagen. „Das ist mittlerweile leider wenig überraschend“, sagt Mantyk. „Die bisher gemeldeten Teilnehmer erhalten ihr Startgeld komplett zurück, und wir freuen uns auf die Ausgabe in 2021, die dann ein umso schöneres Zusammenkommen sein wird.“

Der Leichtathletik-Macher arbeitet aber noch an einem Angebot für Sportfreudige, die gleichzeitig die regionale Wirtschaft in der Corona-Krise unterstützen möchten: „run4ratingen“ heißt das Projekt, das Mantyk „in der finalen Phase“ vor der offiziellen Vorstellung sieht. „Hintergrund ist, dass wir Wettkämpfe und Aktivitätsangebote haben werden, die jeder Teilnehmer gemäß der Vorgaben für sich allein absolvieren muss, die wir aber in einer Rangliste zusammenführen und belohnen werden“, erklärt Mantyk. Genannte Belohnungen werden Gutscheine von und für die Unternehmen in Ratingen und Umgebung sein, die in ihrer Existenz jetzt möglicherweise bedroht sind.

(ame)