TV Ratingen: Wülbecks Comeback

TV Ratingen: Wülbecks Comeback

Willi Wülbeck ist wieder da. Unter dem Motto "Fit in den Frühling" bietet er einen Kurs an. Der Startschuss erfolgt am 26. März am Grünen See. Zudem baut er mit Hugo van Lil seine Sportschule aus.

Es war still geworden um Willi Wülbeck. Die juristischen Auseinandersetzungen mit dem TV Ratingen, der den ehemaligen Abteilungsleiter verklagt und verloren hat, waren ihm doch nahe gegangen. Aber jetzt kehrt der Oberhausener nach Ratingen zurück. Ab dem 26. März bietet er freitags um 18 Uhr am Grünen See einen Fitnesskurs für Frauen und Männer Ü 40 an.

In den vergangenen zwei jahren hat Willi Wülbeck eine Sportschule in Duisburg und Oberhausen aufgebaut. "Ich biete dort Trainingskurse für jedermann an, der etwas für seine Fitness tun will, ganz ohne Voraussetzungen", erklärt er. "Das ist ganz prima angelaufen."

Dass er jetzt auch die Ratinger aktivieren will, ist für ihn eine logische Konsequenz. "Ich bin doch ein halber Ratinger", sagt er und erinnert daran, dass er seit über zwei Jahrzehnten in der Dumeklemmerstadt aktiv ist. Anfangs hat er gemeinsam mit seinem Freund Lutz Meurer die Weltklasse-Athleten zum Silvesterlauf gelockt, dann geholfen, das Mehrkampf-Meeting auf- und auszubauen, schließlich war er Leichtathletik-Abteilungsleiter des TV Ratingen.

Dass Wülbeck den Grünen See als Ort seiner Aktivitäten auserkoren hat, ist kein Zufall. "Hier habe ich schon oft mit Gruppen gearbeitet", sagt er. "Das ist eine ideale, grüne Anlage für Freizeitsportler."

In der von ihm aufgebauten Sportschule ist das allgemeine Fitnesstraining einer von drei Bausteinen. Zudem wird Aquafitness im Solebad des Revierparks Vonderort angeboten sowie Spinning in der Sportschule Wedau. "Jetzt wollen wir Ratingen als Standort mit einbeziehen", sagt Wülbeck, der übrigens mit einem weiteren Ratinger eng zusammenarbeitet: Hugo van Lil. Der frühere belgische Elitefahrer hat sich als Radsporttrainer selbstständig gemacht. Er bietet seine Spinningkurse allerdings ausschließlich in Wedau an. "Ich kann die Geräte schließlich nicht jeden Tag auf- und abbauen und hin- und herfahren", sagt er. "Wedau ist als Standort dafür optimal gelegen, zentral und verkehrsgünstig."

Hugo van Lil ist aber auch weiterhin Leiter der Radsportgruppe beim TV Ratingen. "Ich werbe keine Leute ab", sagt er. "Das ist eine völlig neue Gruppe und übrigens mit dem TV abgesprochen. Dort bleibe ich Trainer."

(RP)