Vorfreude auf den neuen Platz

Vorfreude auf den neuen Platz

Eine erfreuliche Zwischenbilanz zog der Vorstand des TuS Breitscheid auf seiner Mitgliederversammlung. Im Mittelpunkt stand die Präsentation der Erweiterungs- und Umbauarbeiten auf dem Sportplatz, der mit dem lang ersehnten Kunstrasen ausgestattet wird. Der Vorsitzende Dr. Jürgen Bock berichtete, dass die Planungen abgeschlossen sind und alle Genehmigungen der Stadt vorliegen. Am 12. April erfolgt der Startschuss der Arbeiten, die Ende September abgeschlossen sein sollen, so dass dann der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden kann. Bis dahin ziehen die Fußballer nach Lintorf zur Sportanlage an den Breitscheider Weg um. Daher muss das das traditionelle Jugend-Fußballturnier in diesem Jahr ausfallen.

Nach dem Kassenbericht wurde der Gesamtvorstand durch die Mitglieder einstimmig entlastet. Da keine Neuwahlen anstanden, bleiben der Vorsitzende Dr. Jürgen Bock, der 2. Vorsitzende Wolfgang Regh, Kassenwart Steffi Zielke, Geschäftsführerin Brigitte Knaebel, Pressewart Robert Zeller und der Beiratsvorsitzende Bernd Kayer im Amt.

Die Fußballer berichteten über den erfolgreichen Aufstieg der ersten Mannschaft in die Kreisliga A und die große Zahl der Nachwuchs-Kicker, die von den Bambinis bis zur A-Jugend trainiert und betreut werden. Ebenso kämpfen die zweite Mannschaft und die Alten Herren um Punkte.

Aushängeschilder des Vereins sind aber weiterhin die Leicht- und Triathleten mit vielen großen Erfolgen in der Läufer-Szene, in der NRW-Triathlon-Liga und bei nationalen und internationalen Triathlon-Wettkämpfen. Im letzten Jahr waren zwei Triathleten bei der Ironman-Weltmeisterschaft auf Hawaii am Start. Und eine Nachwuchsgruppe wurde im vorigen Jahr etabliert.

Auch in diesem Jahr gehören die 18. Breitscheider Nacht am 30. April sowie der 24-Stunden-Lauf und der Ratinger-Rundlauf wieder zu den traditionellen Veranstaltungen.

Als Breitensportverein bietet der TuS aber noch vieles mehr, und ist so fester Bestandteil des gesellschaftlichen Lebens in Breitscheid. Tischtennis wird seit 1973 im Meisterschaftsbereich Düsseldorf gespielt, im letzten Jahr erfolgte der Wiederaufstieg in die 2. Kreisliga. Volleyball, Badminton, Damengymnastik, Aerobic, Sport für Ältere sowie Kinder-Turnen, Karate, und Mutter- und Kind-Turnen runden das Programm ab.

Der Vorsitzende Dr. Jürgen Bock dankte vor allem aber allen ehrenamtlichen Mitgliedern, die als Trainer, Übungsleiter, Betreuer und Mitarbeiter im Vorstand das positive Vereinsgeschehen des knapp 900 Mitglieder zählenden Breitensportvereins gewährleisten.

(RP)