Fußball: U 19 macht Sieg gegen FC Kray in der Schlussphase perfekt

Fußball : U 19 macht Sieg gegen FC Kray in der Schlussphase perfekt

Martin Hasenpflug sparte nicht mit Lob für seine Mannschaft. "Es war eines unserer besten Spiele in dieser Saison", sagte der U19-Trainer von Ratingen 04/19 nach dem deutlichen 4:1 (2:0)-Erfolg beim FC Kray. "Die Mannschaft hat eine tolle Leistung gezeigt und sich spielerisch gut präsentiert." Es war der achte Saisonsieg für den Nachwuchs des Oberligisten, der mit 26 Punkten den fünften Platz in der Fußball-Niederrheinliga weiter festigen konnte. Weil die Begegnung von Schwarz-Weiß Essen beim SV Straelen abgesagt wurde, haben die Ratinger vorerst vier Punkte Vorsprung auf den ersten Qualifikationsplatz.

Beim Sieg gegen Kray sorgte 04/19 allerdings selbst für eine spannende Schlussphase. Nach einer 2:0-Pausenführung durch Tore von Kaan Terzi (16. Minute) und Kelvin Neumetzler (41.) vergaben die Ratinger gleich mehrere glasklare Chancen zur Vorentscheidung. "Wir standen frei vor dem Tor oder haben gegen die Latte geschossen", sagte Hasenpflug zu den vergebenen Möglichkeiten. Und so landete der Ball zunächst auf der anderen Seite im Netz, als die Essener durch einen Elfmeter den Rückstand verkürzen konnten (61.).

Erst in den letzten zehn Minuten, als die Gastgeber nach einer roten Karte (75.) bereits in Unterzahl spielen mussten, stellten die Ratinger wieder ihre Treffsicherheit unter Beweis. Nach einem Zuspiel von Dennis Trefilov erzielte Hendrik Kortgödde von der Strafraumkante aus zunächst das 3:1 (81.), ehe Ammar Cengic fünf Minuten später den Endstand besorgte. Einen kleinen Nebeneffekt hatten die zwei späten Tore auch noch: Die Ratinger haben dadurch wieder eine positive Tordifferenz.

Oliver Kamrath wird die Partie seiner Mannschaft beim Wuppertaler SV nicht so schnell vergessen. "Es war ein sehr spezielles Spiel, das großen Spaß gemacht hat", sagte der U15-Trainer der Ratinger. Denn trotz zweimaligem Rückstand holte 04/19 beim Favoriten durch Tore von Maximilian Mulligan (8.) und Ashagh Ayti (58.) noch ein 2:2 (1:2)-Unentschieden.

  • Fußball : Ratinger Talente kämpfen um die Niederrheinliga
  • Lokalsport : Jugendfußball: Kray schießt Kleve die Lichter aus
  • Fußball : U 19-Talente sichern die Niederrheinliga

Durch den Punktgewinn haben die Ratinger als Tabellensiebter weiterhin nur vier Punkte Rückstand auf die Wuppertaler, die sich nach aktuellem Stand direkt für die Niederrheinliga qualifizieren. "Es war ein Sieg der Moral", betonte Kamrath. "Der WSV war die bessere Mannschaft und hat viele Chancen ausgelassen. Und am Ende zählen eben die Tore."

(new)
Mehr von RP ONLINE