Lokalsport: TVR-Reserve will Aufholjagd des Favoriten bremsen

Lokalsport: TVR-Reserve will Aufholjagd des Favoriten bremsen

In der letzten Landesliga-Saison landete der VfR Saarn hinter dem souveränen Meister SG Ratingen II auf Platz zwei und ähnlich stark werden die Mülheimer auch diesmal eingeschätzt. Dann setzten sie aber überraschend in Uerdingen mit 24:28 den Auftakt in den Sand und müssen nun schon eine Aufholjagd betreiben. Die Folgespiele wurden gewonnen, daheim gegen Gerresheim und in Oberkassel und jetzt kommt der Aufsteiger TV Ratingen II in die Mülheimer Holzstraße (Sonntag 11 Uhr).

"Diese frühe Anwurfzeit ist für uns völlig ungewohnt", sagt Trainer Niklas Vogel. "Aber egal, jammern hilft nicht, nur Punkte helfen." Und erstmals in dieser noch jungen Spielzeit kann er seine Bestbesetzung, die der Coach "volle Kapelle" nennt, aufbieten. "Bei einem Gegner wie Saarn kann man die Big Points der Saison machen", sagt der 31-Jährige. "In den beiden ersten Spielen, die klar verloren gingen, wurde Lehrgeld gezahlt. Aber jetzt stimmt schon allein die Körpersprache und das tut der gesamten Mannschaft gut, in allen Bereichen." Bleibt für die Ratinger nur noch zu hoffen, dass sie die Mülheimer Aufholjagd noch was bremsen können.

(w-m)