Lokalsport: TVR-Reserve will Abstand nach unten wahren

Lokalsport: TVR-Reserve will Abstand nach unten wahren

Sebastian Schäper spielt schon ewig lange für den TV Ratingen II, aber der aktuelle Stand Platz fünf und einem ausgeglichenen Punktekonto - das als Landesliga-Aufsteiger -, das ist selbst für ihn Neuland. "Die Tabelle ist allerdings eine schöne Momentaufnahme. Durch die vielen Spielausfälle zuletzt ist sie verzerrt", erklärte er dann. "Dennoch, so hoch zu stehen, da kommt Freude auf."

Am Sonntagabend (17 Uhr, Goetheschule) geht es zum SUS Haarzopf, dem Achten, der mit 9:11 Punkten nur knapp hinter den Ratingern in der Tabelle einläuft. Schäper schränkt ein: "Wenn wir dort verlieren, dann gehen unsere Blicke ganz schnell wieder nach unten und das gilt es, zu vermeiden".

Er sorgt sich nur um den baumlangen Sascha Kötterheinrich, der sich beim Sieg in Oberkassel das Knie verdrehte und hinter dessen Einsatz in Essen ein großes Fragezeichen steht.

(w-m)