Handball: TVR ohne Schwung in Kettwig

Handball : TVR ohne Schwung in Kettwig

Der Handball-Verbandsligist ist zunächst stark, baut beim 25:31 dann jedoch ab.

(lafa) Der TV Ratingen kann den Schwung vom klaren Derbysieg aus der Vorwoche nicht mit nach Essen nehmen. Mit 25:31 (13:14) unterliegen die Gäste dem Kettwiger SV, die mit sechs Siegen aus sieben Spielen die Mannschaft der Stunde in der Verbandsliga bleiben.

Dabei starteten die Ratinger gut in die Partie. Mit einer offensiv ausgerichteten 5:1-Abwehrvariante und einem starken Chris Schweinsberg auf der Spitze überraschte das Team von Spielertrainer Jörg Schomburg die Hausherren und dominierte die Anfangsphase. „Leider kamen wir dann mit den zwei Kreisläufern der Kettwiger nicht zurecht und haben uns im Angriff zu viele leichte Fehler erlaubt“, sagte Schomburg, dessen Mannschaft die Hausherren durch technische Fehler immer wieder zu einfachen Toren kommen ließ.

Constantin Heidrich markierte mit seinem 11:10 die erste Kettwiger Führung, die bis zum Halbzeitpfiff Bestand haben sollte. Nach dem Seitenwechsel dominierten die Gastgeber mehr und mehr das Spielgeschehen und bauten die Führung auf 20:16 (39.) aus. In dieser Phase merkte man den Ratinger besonders das Fehlen von Moritz Metelmann an. „Wir hatten nicht die nötige Durchschlagskraft im Rückraum. Moritz` Tore sind für uns natürlich extrem wichtig“, sagteSchomburg, der sah, wie seine Mannschaft sich aber wieder in Schlagdistanz kämpfte, dann aber beim 23:20 frei vor dem Kettwiger Schlussmann scheiterte. „Das war sicherlich ein entscheidender Moment“, sagte der Spielertrainer. Der KSV spielte die Schlussviertelstunde souverän herunter.

Besonders Sam-Niklas Schäfer traf nach Belieben. „Es war insgesamt eine vermeidbare Niederlage. Wir waren in vielen Situation leider nicht aufmerksam genug“, sagte Schomburg nach Abpfiff selbstkritisch, sprach aber auch seinen jungen Spielern ein Sonderlob aus: „Lars Friedrich, Max Wassel und Max Zeidler haben ein sehr gutes Spiel gemacht.“ Durch die Niederlage bleibt der TV Ratingen auf Platz sieben und somit im Mittelfeld der Verbandsligatabelle.

TVR: Zols, Zeidler – Schweinsberg (6), Kötter (1), F. Heimes, B, Heimes (2), Friedrichs (4), Abs, T. Beckamnn (3), M. Beckmann (7/1), Schomburg (2/1), Wasse, Schmidt (1), Antoniades

Mehr von RP ONLINE