1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen
  4. Lokalsport

Lokalsport: TVR-Athletin dominiert in Düsseldorf

Lokalsport : TVR-Athletin dominiert in Düsseldorf

Julia Holzmann gewinnt bei der Nordrheinmeisterschaft sowohl die Hürden als auch den Weitsprung.

Mit zwei Goldmedaillen kehrte die Ratinger Leichtathletin Julia Holzmann von der Nordrheinmeisterschaft in Düsseldorf zurück. Die Nachwuchshoffnung des TVR setzte sich in der Leichtathletikhalle im Arena-Sportpark sowohl im 60-Meter-Hürden-Lauf als auch im Weitsprung an die Spitze. Mit Femke Averdick, Johanna Averdung, Jana Barluschke, Marlene Geis, Fenja Kothe, Jarla Sander und Charleen Schmitz hatten sich zum Abschluss der Hallensaison auch sieben Vereinskameradinnen Julia Hoffmanns für die Meisterschaft qualifiziert und zeigten dabei durchweg gute Leistungen.

Julia Holzmann qualifizierte sich im Vorlauf des 60-Meter-Hürden-Wettbewerbs mit einer Topzeit für das Finale: In nur 9,52 Sekunden absolvierte sie die Distanz und war damit schnellste Läuferin im 36er-Feld. Groß war der Jubel im Finale: Dort verbesserte sie ihre bisherige Bestleistung noch einmal um vier Zehntelsekunden und sicherte sich den Titel der Nordrheinmeisterin. Als Erste bekam sie automatisch die Einladung des Landesverbandes zum Jugendauswahllager im Herbst.

  • Trainer Thomas Fischer-Moore mit seinem Mädchen-Team
    Handball, Jugend : TuS 08 Lintorf macht sich für den Mädchenhandball stark
  • Tim Brazda erzielte vier Treffer für
    Eishockey, Regionalliga : Aliens schießen sich den Frust von der Seele
  • „Ich?“ – Moritz Metelmann vom TV
    Handball, Verbandsliga : Auch Metelmanns Daumendrücken hilft

In der Euphorie des Sieges schwang sie sich eine Stunde später auch im Weitsprung zu starken Leistungen auf und dominierte den Wettbewerb. In vier von sechs Sprüngen landete sie jenseits der Fünf-Meter-Marke. Der beste Versuch brachte eine Weite von 5,20 Metern. Erneut konnte die Konkurrenz nicht mithalten und Julia Holzmann durfte an diesem Tag zum zweiten Mal auf die oberste Stufe des Podestes klettern.

Nur knapp verpasste ihre Freundin und Trainingspartnerin Fenja Kothe den angestrebten ersten Platz im 60-Meter-Sprint. Nach einem beeindruckenden Vorlauf in ihrer Paradedisziplin und einer Zeit von 8,26 Sekunden schaffte sie es als Zweitschnellste ins Finale. Hier lieferte sie sich ein packendes Rennen mit der Vorlaufschnellsten und zog am Ende mit einer hundertstel Sekunde Rückstand den Kürzeren. Fenja Kothe belegte damit einen guten zweiten Platz und wurde im Kreise der bärenstarken Konkurrenz stolze Vizelandesmeisterin. Eine weitere Top-Ten-Platzierung gelang ihr mit Platz fünf im Weitsprung.

Neue persönliche Bestleistungen erzielten bei der Nordrhein-Meisterschaft Johanna Averdung, Jana Barluschke und Marlene Geis im 60-Meter-Sprint sowie Charleen Schmitz über 60 Meter Hürden. Die 4x200-Meter-Staffel des TV Ratingen wurde zum Abschluss des Wettkampftages in der Besetzung Femke Averdick, Julia Holzmann, Fenja Kothe und Jana Barluschke Fünfte im 27er-Feld. "Dies war ein schöner und erfolgreicher Abschluss zum Ende der Hallensaison", meinte TVR-Sprecherin Petra Lauret. Der Blick der Athleten und Trainerteam richtet sich nun auf die bereits im April beginnende Freiluftsaison.

(faja)