TV Ratingen würdigt seine erfolgreichen Sportler

Ehrung : Julia Holzmann ist die erste Bundeskader-Athletin des TVR

Der TV Ratingen hat bei einer Feierstunde rund 90 Aktive für ihre Medaillen auf Meisterschaften ab Bezirksebene geehrt. Alle bekamen ein T-Shirt mit der Aufschrift „Sportler des Jahres“ überreicht. Herausragend war die Nominierung von Julia Holzmann in den Bundeskader Dreisprung.

Rund 90 Sportlerinnen und Sportler aus den Abteilungen Fechten, Geräteturnen, Leichtathletik, Schwimmen und Handball hatten sich in der festlich geschmückten Turnhalle des TV Ratingen eingefunden und wurden unter der Leitung von Präsidentin Silvia Glander für ihre Medaillen auf den Meisterschaften ab der Bezirksebene geehrt. Viele waren auch bei den Westdeutschen Meisterschaften und brachten dort hervorragende Leistungen. Ganz besonders wurden in diesem Jahr allerdings die Teilnehmer an den Deutschen Meisterschaften geehrt. Zehn Schwimmer, drei Fechter und acht Leichtathleten haben in 2019 den Sprung zu den höchsten Meisterschaften geschafft. Hier gewannen die Fechter Tristan Teichner, Julian Rober und Luka Krüger Bronze im Team.

Herausragend in diesem Jahr war allerdings die Berufung von Julia Holzmann in den Bundeskader Leichtathletik für ihre Leistung im Dreisprung. Neben den vielen Kaderathleten auf Verbands- und Landesebene ist dies die erste Nominierung eines TVR-Sportlers auf dieser Ebene. Das Team Leichtathletik überraschte zu dieser Ehrung seinen Trainer Klaus Suhl mit einem Video seiner Athleten als Dankeschön für seine jahrelange Arbeit im Verein. Entstanden ist der Film für die Ehrung „Sterne des Sports“, für die die Sportler ihren Trainer beim Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) nominiert hatten.

Alle Sportler bekamen T-Shirts mit dem Aufdruck „Sportler des Jahres“ überreicht.

(RP)