1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen
  4. Lokalsport

TV Angermund: Spielabsage wegen Corona-Verdacht

Handball : TV Angermund: Spielabsage wegen Corona-Verdacht

Ein Akteur des TV Angermund könnte infiziert sein, das Testergebnis steht noch aus. Deshalb fällt die Oberliga-Begegnung in Königshof aus.

Der TV Angermund musste sein Oberliga-Gastspiel bei Adler Königshof absagen. Grund: Es besteht der Verdacht, dass sich ein Angermunder mit dem Coronavirus angesteckt haben könnte. Das wurde im Verein am Freitagabend bekannt. Team-Chef Andreas Franken rief sofort bei den Königshofern an und informierte den Verband und seine Spieler. Der Nachholtermin ist noch unbekannt. Franken reagiert dennoch gelassen: „Es ist möglich, aus meiner Sicht sogar wahrscheinlich, dass nur ein Verdacht besteht. Der Verband reagiert auf Nummer sicher. Sollte unser Spieler beim zweiten Test negativ sein, ist alles kein Problem. Dann werden wir schnell einen neuen Termin finden. Das ist mit Königshof abgesprochen. Dort ist man froh, dass wir rechtzeitig Bescheid gegeben haben.“ Fest steht: Sollte der Angermunder Spieler, dessen Name aus Datenschutzgründen nicht genannt wird, positiv sein, müssten alle TVA-Handballer zum Test.

Die Cracks vom Freiheitshagen hatten also einen freien Samstag, aber die halbe Mannschaft kam dennoch in die Halle. Denn die „Dritte“ musste ran. Trainer dort ist das TVA-Original „Keule“ Friedrich, doch der weilt noch im Portugal-Urlaub. „Deshalb haben wir das Coaching der ersten Mannschaft übernommen“, berichtet Franken. Die TVA-Dritte besiegte die SG Monheim II 34:28 und hat nach zwei Spieltagen drei Punkte auf dem Konto. Bester Werfer mit zehn Toren war Philippe Todt, der auch schon in der Reserve (jetzt Landesliga) spielte. Die TVA-Reserve war spielfrei, denn nach dem Rückzug von Bayer Uerdingen spielen in der Landesliga-Gruppe 4 nur noch 13 Mannschaften.

Ob die Angermunder Oberliga-Truppe, die noch auf den ersten Sieg wartet, am kommenden Samstag ihr viertes Spiel bestreiten kann — Uralt-Rivale TV Oppum käme in die Walter-Rettinghausen-Halle (19 Uhr) — steht noch nicht fest. Darüber entscheidet der Corona-Test.