1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen
  4. Lokalsport

TV Angermund empfängt mit Marco Bauer den TV Lobberich in der Oberliga

Handball : TV Angermund erhofft sich von Bauer viele Impulse

Zum Rückrunden-Auftakt in der Oberliga empfängt der TV Angermund am Samstag den TV Lobberich. Erstmals an Bord bei den Hausherren ist Marco Bauer, der Ex-Spieler des Regionalligisten SG Ratingen brennt auf seinen Einsatz. Sein neuer Klub hofft auf den ersten Heimsieg der laufenden Saison.

Am Samstag ist Marco Bauer endlich für seinen TV Angermund spielberechtigt. Zum Oberliga-Rückrundenauftakt kommt der Tabellenfünfte TV Lobberich in die Walter-Rettinghausen-Halle (18.15 Uhr), und alle TVA-Fans hoffen, dass endlich der erste Heimsieg gelingt. Mit einem ausgeruhten Ex-Regionalliagspieler Bauer, der bei seinem Debüt wesentliche Angriffs-Impulse bringen soll, um vor allem im Rückraum Jan Schiffmann und Martin Paukert zu entlasten. Von Martin Gensch sind nach der halbjährigen Verletzungspause noch keine 60 Minuten Volldampf zu erwarten, die Formkurve zeigt aber zart nach oben. Der Abstiegskampf konnte sich etwas entkrampfen durch den überraschenden Sieg zuletzt beim VfB Homberg, es sind dennoch nur zwei Punkte Vorsprung vor dem Tabellenkeller.

Trainer Eric Busch weilte zum Wochenbeginn beruflich bedingt in Österreich, das Training wurde zunächst von Julian Duval und Gensch geleitet. Beim Donnerstag-Training war Busch wieder bei der Mannschaft. Wenn der 41-Jährige auf den Ex-Ratinger Bauer angesprochen wird, dann kommt pure Begeisterung auf: „Dieser Junge ist überall einsetzbar, auf beiden Halb-Positionen, und deckungsstark ist er auch. Auf jeden Fall bieten sich nun Alternativen an.“ Es gibt also endlich einmal kaum Personalsorgen, die Ausfälle von Timo Kohl und Duval (beide verletzt) ziehen sich noch eine Zeit lang hin. Der TV Lobberich, der völlig entspannt an den Freiheitshagen kommen wird, ist auswärtsstark. Vier der sieben Hinrunden-Auswärtsspiele wurden gewonnen. Aber für weit oben reicht es anscheinend nicht.

(wm)