Triathlon: Tus-Athlet Welsch gewinnt die NRW-Meisterschaft im Triathlon

Triathlon : Tus-Athlet Welsch gewinnt die NRW-Meisterschaft im Triathlon

Mit einem sehr guten Wettkampfergebnis sicherte sich Rüdiger Welsch vom Tus Breitscheid beim Sassenberger Triathlon den ersten Platz bei der NRW-Meisterschaft in seiner Altersklasse.

Welsch startete am vergangenen Sonntag zusammen mit den Breitscheider Triathleten Thomas Weiner und Christof Köster in der NRW Mastersliga in Sassenberg. Der Wettkampf wurde gleichzeitig als Meisterschaft des NRW-Triathlon-Verbandes gewertet. Mit einem „Rolling Swim Start“ sprintete das Starterfeld in kurzen Abständen vom Strand des auf 26,5 Grad aufgeheizten Feldmark-Sees und schwamm 1500 Meter. Aufgrund der hohen Wassertemperatur galt für die 29 Mannschaften der Mastersliga beim dritten Triathlon-Wettkampf der Saison das Verbot, Neopren-Anzüge zu tragen. Dies nutzte Welsch als Schwimmspezialist und kam nach 23:27 Minuten als Dritter des gesamten Feldes aus dem Wasser.

Die Breitscheider Teamkollegen Christof Köster und Thomas Weiner folgten in 32 und 37 Minuten. Die folgende, 46 Kilometer lange flache Radstrecke, legte Welsch mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 39,4 km/h in 1:10 Stunden zurück. Trotz dieses hohen Tempos musste Welsch kurz vor dem zweiten Wechsel einen Konkurrenten passieren lassen und fiel auf den vierten Platz zurück.

Der abschließende Lauf über 10,4 Kilometer führte zweimal um den Feldmarksee. Zahlreiche Cross-Passagen durch Waldstücke machten diesen Laufkurs relativ schwierig und zugleich anspruchsvoll. Die Athleten liefen aber auch durch den am See gelegenen Campingplatz und wurden von den Campern mit Musik und La-Ola-Wellen kräftig angespornt und mit Campingduschen bei den hochsommerlichen Temperaturen erfrischt. Rüdiger Welsch kämpfte sich langsam an die vor ihm liegenden Triathleten heran, konnte diese jedoch nicht mehr einholen.

Schließlich erreichte er nach einer Laufzeit von 44:04 Minuten das Ziel und mit seiner Gesamtwettkampfzeit von 2:20:56 Stunden den vierten Platz in der Liga. Mit dieser Leistung sicherte sich Rüdiger Welsch gleichzeitig den NRW-Meistertitel seiner Altersklasse über die Kurzdistanz mit fast vier Minuten Vorsprung auf die Konkurrenz. Köster und Weiner benötigten jeweils 1:18 Stunden auf dem Rad und 49 Minuten beim Lauf und erreichten nach 2:47, beziehungsweise 2:51 Stunden das Ziel. Dem Masters-Team des TuS-Breitscheid reichten diese Leistungen für den 13. Platz im Gesamtfeld mit 29 gemeldeten Mannschaften. Breitscheid liegt damit weiterhin im Mittelfeld der Liga-Tabelle.

Mehr von RP ONLINE