1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen
  4. Lokalsport

TuS 08 Lintorf mit Sieg gegen TB Wülfrath und Pleite gegen St. Tönis

Handball, Verbandsliga : TuS 08 Lintorf: Erste siegt weiter, Zweite verliert zu hoch

Die erste Mannschaft des TuS 08 Lintorf ist weiter ohne Verlustpunkt Tabellenführer der Verbandsliga-Gruppe 2. Die Reserve verliert dagegen in Gruppe 1 zum dritten Mal in Folge und wartet weiter auf die ersten Punkte als Aufsteiger.

Alles beim Alten beim TuS 08 Lintorf: Die erste Mannschaft wahrte in der Verbandsliga-Gruppe 2 ihre blütenweiße Weste und die Tabellenführung mit einem 32:26 (16:12)-Sieg gegen den TB Wülfrath, die Reserve wartet nach der 23:31 (12:14)-Niederlage gegen die TS St. Tönis als Aufsteiger in Gruppe 1 weiter auf die ersten Punkte.

Die „Erste“ hatte mit Wülfrath wenig Probleme. Die Gäste gingen zwar anfangs 1:0 und 4:3 in Führung, das war es dann aber. Ab dem 5:5 ging der TuS davon, Knackpunkt war interessanterweise eine Zeitstrafe gegen Lintorfs Torjäger Sebastian Thole in der 21. Minute: Die Hausherren lagen da nur knapp 10:9 vorne, doch die Gäste kassierten ihrerseits zwei Zeitstrafen binnen 30 Sekunden, und in der Überzahl warfen Jan und Kai Klause sowie der dann wieder zurückgekehrte Thole ein 13:9 heraus. Letzterer erhöhte noch vor der Pause auf 15:11 und 16:11. In der zweiten Halbzeit kam keine Spannung mehr auf.

TuS-Trainer Ralf Trimborn fand: „Es war ein verdienter Sieg, Wülfrath war über die gesamte Spielzeit gesehen zu harmlos. Wir haben noch zu viele Chancen liegen gelassen und waren zwischendurch zu nachlässig in der Abwehr.“

TuS 08: Hallfeldt, Töpfer – J. Klause (3), Pfeiffer, Lenzen (1), Wentzel (1), Lesch (1), K. Klause (1), Strunk (2), Becker (5), Arend (8/5), Thole (6), Rose (4), Kropp.

Die Reserve wiederum startete im Gegensatz zu den ersten beiden Saison-Niederlagen gut in die Partie, führte nach einem Treffer von Max Wasse nach einer knappen Viertelstunde gar 9:6. Rund fünf Minuten vor der Halbzeit kippte das Spiel aber, und nach der Pause war der Siebenmetertreffer von Silas Müskens zum 14:15 für rund fünf Minuten der letzte des TuS – St. Tönis zog auf 19:14 davon, die Lintorfer ließen abreißen und verloren noch hoch. „Die erste Halbzeit war in Ordnung, wenn man bedenkt, dass unser Torwart Sebastian Götze aus dem Jahrgang 1999 der älteste unserer Spieler war“, sagte Trimborn und ergänzte: „In der zweiten Halbzeit hatten wir leider nichts mehr zuzusetzen und haben gegen Thorsten Spoo am Kreis keine Mittel gefunden. Am Ende haben wir ein bisschen zu hoch verloren.“

TuS 08 II: Götze, Voigtländer – L. Pape (1), Demming (1), Schoppe (3), R. Pape, Greday (4), Müskens (5/3), Kuhfuß (1), Moore (2), Friedrichs (1), Scholl, Wasse (5).