Triathlet Bock fällt mehrere Monate aus

Triathlet Bock fällt mehrere Monate aus

Eine Virusinfektion hat die Saisonplanung von Triathlet Niclas Bock komplett umgeworfen. Beim Duathlon-Weltmeister und Triathlon-Europameister der U19 des vergangenen Jahres stellten die Ärzte Pfeiffersches Drüsenfieber fest. Damit fällt der Jungprofi des Triathlon Teams Ratingen 08 für mehrere Monate aus und kann seine Titel aus dem vergangenen Jahr nicht verteidigen. "Ich hatte mich schon eine Weile ziemlich schlapp gefühlt", sagte der 19-Jährige, "aber das habe ich immer auf das viele Training geschoben."

Jetzt ist Schonung angesagt, aber Niclas Bock lässt den Kopf nicht hängen: "Die Diagnose war die ersten Tage ganz schön hart. Aber besser so als wenn mir das mit 25 oder 26 passiert wäre. Ich hab ja doch noch einiges vor", zeigt sich der Jungprofi kämpferisch, der sich auch keine Sorgen um seine Sponsoren macht: "Die haben mir signalisiert, dass sie voll hinter mir stehen. Bis ich wieder voll einsteigen kann, werde ich meinen Trainer bei seiner Arbeit im Verein unterstützen." Falls die Genesung normal verläuft, will Bock im Frühjahr mit dem Training beginnen: "Die Blutwerte werden Ende März kontrolliert. Vielleicht kann ich dem TTR im Juni schon in der Liga helfen."

(RP)