Lokalsport: Trainer Khalid Khan nimmt Handballer in die Pflicht

Lokalsport : Trainer Khalid Khan nimmt Handballer in die Pflicht

Für die SG Ratingen steht am Samstagabend um 18 Uhr das letzte Spiel der Saison 2018 in der Handball-Regionalliga an. Vor der Sommerpause musste das beste Rückrundenteam seiner Klasse als Tabellenzweiter (39:15 Punkte) noch zur HSG Siebengebirge, die auf Rang fünf liegt (35:19). SG-Coach Khalid Khan rechnet mit einem starken Auftritt Gastgeber.

An die Partie der Hinrunde denkt Khan eher ungern zurück. Neben der Partie, die mit einem enttäuschenden 25:28 endete, verloren die Handballer auch noch ihren Spielmacher und Co-Trainer Simon Breuer. Der 34-jährige erlitt damals am 7. Februar einen Riss der Achillessehne. Für Breuer bedeutete dies das Saisonaus.

"Nach der schlimmen Verletzung sind wir total eingebrochen. Die Jungs waren geschockt", sagt Khan im Rückblick. Ratingen führte mit 16:11, als Breuers Verletzung passierte. Nach der Halbzeit drehte Siebengebirge die Partie und machte aus einem Fünf-Tore-Rückstand in der ersten Viertelstunde der zweiten Halbzeit eine 21:18-Führung. Für Khan war es "eine insgesamt unglückliche Niederlage nach einer der schlechtesten zweiten Halbzeiten der Saison".

Den Schock über die Verletzung Breuers steckte die SGR dann im weiteren Saisonverlauf immer besser weg. Neun Spiele ohne Niederlage gab es anschließend und durch ihren Lauf mit acht Siegen und einem Unentschieden kletterten die Ratinger bis auf den zweiten Tabellenplatz hinter dem Meister SG Langenfeld. Bis zum 21. April gab es noch Hoffnungen auf die Meisterschaft, ehe die unglückliche 26:28-Niederlage gegen den TuS 82 Opladen die Entscheidung brachte.

"Wir haben nicht den Aufstieg verpasst", meint Khan, "wir waren über die gesamte Dauer der Hinrunde nicht konstant genug. Und dann spielen wir solch eine Rückrunde. Das ist ein Dokument der Konstanz." Daher überwog am Ende die Freude über das Erreichte: "Natürlich sind wir hochzufrieden. Das war eine überragende Rückserie."

Die Mannschaft nimmt der SG-Coach fürs letzte Saisonspiel 2017/2018 trotzdem noch einmal in die Pflicht. "Die wollen ihr letztes Heimspiel gewinnen", vermutet Khan. Die HSG Siebengebirge belegte als Aufsteiger nach einer starken Saison derzeit den fünften Platz und kann durch eine Erfolg über Ratingen sogar noch Dritter werden. "Die Kollegen und das Team dort haben hervorragende Arbeit geleistet. Das ist eine überragende Leistung des Aufsteigers", betont Khalid Khan anerkennend, "wir werden uns aber auf jeden Fall besser präsentieren als im Hinspiel."

(cda)
Mehr von RP ONLINE