Tops

Organisation Die Zusammenarbeit der ehrenamtlichen Helfer des TV Ratingen und der Profis vom Deutschen Leichtathletik Verband passte, die Technik war top: Die Zeiten, Punktestände und Zeitlupen waren schnell und zuverlässig.

Interesse 9000 Zuschauer sind ein fabelhafter Wert. Auch das Fernsehen war da. Und dank Mikk Pahapill aus Estland gab es gar einen estischen Reporter, der die News per Handy ins Baltikum transportierte.

Leistung I: Der Frauen-Siebenkampf war das Highlight. Bei den Männern lieferte Norman Müller (2.) einen tollen Wettkampf. Erfreulich stark auch Nils Büker (4.).

(RP)