1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen
  4. Lokalsport

SV Hösel tritt beim BV Wevelinghoven an

Fußball, Bezirksliga : Kreuzbandriss bei Hösels Kapitän von Bonn

Der SV Hösel bangt um die Fußball-Karriere seines Kapitäns Marcel von Bonn, der sich einen Kreuzbandriss zugezogen hat. Sein Ausfall vergrößert die offensiven Sorgen beim Kellerkind der Bezirksliga.

Marcel van Bonn wurde vor dieser Bezirksliga-Fußballsaison beim SV Hösel zum Spielführer gewählt. 40 Jahre ist er nun alt und auf allen Fußballplätzen ungemein beliebt. Vor allem dort, wo er überall gespielt hat: in Lintorf, beim Rather SV, bei Ratingen 04/19, und seit zwei Jahren in Hösel. Er ist immer ein Kämpfer erster Klasse. Und jetzt hat es ihn ganz bitter getroffen: Kreuzbandriss. Zugezogen hat er sich diese schlimme Knie-Verletzung beim Auftaktspiel in Rommerskirchen. Die Saison dürfte für den Routinier gelaufen sein, und wahrscheinlich bedeutet sie auch das Ende seiner langen und guten Fußball-Karriere.

„Wir waren alle tief betroffen, als diese Bestätigung eintraf“, sagt dazu sein Trainer Benny Schröder. Der kennt diese Verletzung genau, er hat sie selbst erlitten, er weiß, wie schwer es ist, wieder ranzukommen an die alte und gewohnte Fitness.

Am Sonntag weilen seine Höseler, die immer noch auf den ersten Bezirksliga-Punkt warten (drei Spiele wurden bestritten), beim BV Wevelinghoven. Auch für die Neusser ist es nach dem Aufstieg das zweite Jahr in dieser Spielklasse, und auf ihrer Internet-Seite stellen sie klar, dass nur der Liga-Erhalt zählt. Inzwischen wurde den 15 Vereinen der Gruppe 1 auch mitgeteilt, dass es vier Direktabsteiger gibt. Am Neuhaus weiß man also, was in den kommenden Monaten auf die Blau-Weißen zukommt. 

  • Unter
    Fußball : Rommerskirchen hat schon verloren
  • Trainer Peter Köppen warnt 04/19 II
    Fußball, Bezirksliga : Köppen fordert klaren Kopf von der Ratinger Reserve
  • Stuttgarts kroatischer Linksverteidiger Borna Sosa (r.)
    Bayers Gegner Stuttgart im Check : Schnell im Umschaltspiel, clever in der Verteidigung

Mit Marco Laufmann (Schulterverletzung) und dem 23-jährigen Stürmer Niklas Oldörp (Muskelfaserriss) fallen noch zwei wichtige Offensiv-Kräfte aus. „Dann kommen noch einige angeschlagene Jungs dazu, aber da hoffen wir, dass wir sie rechtzeitig hinkriegen“, sagt Schröder. Gerade in der Offensive hapert es, der Drittletzte schoss bisher erst drei Tore.