Lokalsport: SSVg Heiligenhaus patzt gegen starke Gladbacher

Lokalsport : SSVg Heiligenhaus patzt gegen starke Gladbacher

Eine wirkliche Chance hatte die SSVg Heiligenhaus nicht in ihrem vorletzten Landesliga-Auswärtsspiel beim FC Mönchengladbach. Die Hausherren siegten 3:0 (2:0) und das entspricht auch dem Spielverlauf.

"Drei gute Möglichkeiten haben wir uns erspielt", sagte Trainer Hakan Yalcinkaja. "Aber man muss auch treffen, wenn man bei einem starken Gegner, wie diese Gladbacher, was holen will." Etwas Pech kam dazu bei einem satten Schuss an den Außenpfosten von Alessio Falco (30.). Zu diesem Zeitpunkt lag seine Mannschaft 0:1 zurück, ein Ausgleich hätte da gutgetan.

Beim 1:0 der Hausherren hatte Innenverteidiger Ivan Simic, eigentlich die Zuverlässigkeit in Person, den Ball fast unter Kontrolle, er schlug ihn aber nicht weg und dass nutzten die Gastgeber aus. Das 2:0 war ein Kopfball, wo die gesamte Heiligenhauser Abwehr patzte. Und Inan Karatas, der den verhinderten Felix Kersten zwischen den Pfosten vertrat, war chancenlos. Sonst war der 20-Jährige einer der besten seines Teams. Ohne seine zahlreichen Paraden hätte die SSVg erheblich höher verloren. Aber Karatas will weg. Man wird ihn nicht halten können an der Talburgstraße.

Nach einer Stunde hatten die Gäste eine gute Phase, waren einem Treffer auch durchaus nahe, aber weder Mustafa Kalkan noch der eingewechselte A-Junior Murat Ali-Khan trafen ins Netz.

"Jeder kennt unsere großen Personalsorgen. Allein deshalb haben wir nicht enttäuscht", sagte Vize-Chef Daniel Botteon. "Mönchengladbach war uns einfach überlegen, aber das ist verkraftbar. In der ersten Hälfte hätte von uns mehr kommen können, da war die Mannschaft frisch. Aber jetzt schauen wir auf unser vorletztes Heimspiel kommenden Sonntag gegen den MSV Düsseldorf."

Auch Aufsteiger Düsseldorf steht in der Tabelle im Niemandsland. Und Yalcinkaja stellt klar, dass sich die Personalnot in dieser Saison nicht mehr bessern wird. Er ist froh, wenn er elf gesunde Spieler aufbieten kann. Diesmal saß mit Gizm Rexhaj nur noch ein Landesligaspieler auf der Bank, aber er ist nicht fit.

SSVg: Karatas - Horn, Remmert, Simic, Tsiotsios, Krol, van Schwamen, Annachat, Falco, van Beuningen, Kalkan. Tore: 1:0 (20.), 2:0 (40.), 3:0 (75.).

(w-m)
Mehr von RP ONLINE