1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen
  4. Lokalsport

SSVg Heiligenhaus gewinnt, Ratingen 04/19 II und ASV Tiefenbroich nicht

Fußball, Testspiele : SSVg. Heiligenhaus beeindruckt mit zwei Siegen

Fußball-Bezirksligist Ratingen 04/19 II verliert erstmals in seiner Testspielreihe, die in der Vorsaison stark abstiegsgefährdete SSVg Heiligenhaus befindet sich dagegen in überraschend guter Form. Eine Niederlage kassiert Kreisliga-A-Aufsteiger ASV Tiefenbroich.

Der Fußball-Bezirksligist Ratingen 04/19 II hat im fünften Vorbereitungsspiel seine erste Niederlage hinnehmen müssen. Beim alten Rivalen Schwarz-Weiß 06 auf dessen Anlage im Oberbilker Hofgarten verloren die Blau-Gelben 1:2. In der 57. Minute schoss der 18 Jahre alte Alex Garbiec Ratingens 1:1-Ausgleichstreffer. Er kam in diesem Sommer aus der eigenen A-Jugend. Niclas Kuypers, Ratingens großer Torjäger der vergangenen Spielzeit, brachte die in der Landesliga spielenden Hausherren wenig später wieder mit 2:1 nach vorne (62.), und dabei blieb es. Beim Liga-Auftakt am 6. September sind die Ratinger spielfrei, vorher testen sie noch zweimal: Kommenden Sonntag beim DSV 04, dann kommt Eller 04 an den Götschenbeck (5. September, 17 Uhr).

In erfreulicher Form präsentiert sich nun die SSVg Heiligenhaus. Die Bezirksliga-Kicker von der Talburgstraße siegten beim TuS Buschhausen II 10:2, aber diese Gastgeber spielen nur in der Kreisliga B. Deshalb wollte man den Kantersieg auch nicht sonderlich erwähnt wissen. Die Tore erzielten Anil Gündaydin (3), Mustafa Ali-Khan, Hassan Asrihi (je 2), Abdul Kilic, Thilo van Schwamen und Deniz Top. Aber am Sonntag kam der Gegner aus der Landesliga: Hamborn 07. Zudem auf dessen Gelände. Und die Heiligenhauser siegten durch den frühen Treffer von Ömer Bülbül 1:0 (2.). „Unser Spiel nimmt so langsam Formen an“, sagte Trainer Monrem Orahhou. „Wir haben gegen diese starken Gastgeber 90 Minuten lang nichts zugelassen und auch noch drei gute Konterchancen vergeben.“ Eine starke Leistung auf der Achterposition zeigte Top, Khan glänzte im Mittelfeld, und in der Innenverteidigung ragten Enes Aktas und Hakan Gündüz heraus.

Der ASV Tiefenbroich, Heimkehrer in die Kreisliga A, unterlag daheim dem Bezirksligisten SV Lohausen 3:6 (2:1). Nach einer halben Stunde führten die gastgebenden Bartsch-Schützlinge 2:0 durch Mario Lenzen und Philipp Younes. Dann 3:2 kurz nach dem Wechsel durch Raphael Baerwald (49.). In der letzten halben Stunde war Lohausen aber deutlich überlegen und siegte verdient. Kommenden Sonntag, im letzten Test, haben es die Tiefenbroicher etwas einfacher. Es geht zum SV Lohausen II (13 Uhr). Erstes Punktspiel in neuer Umgebung ist am 6. September beim SSV Erkrath.