Sportkegeln: Sportkegler feiern Auswärtssieg

Sportkegeln : Sportkegler feiern Auswärtssieg

Der Heiligenhauser Bundesligist gewinnt 3:0 in Gelsenkirchen.

Nach einem überzeugenden Heimspiel am 5. Bundesligaspieltag gegen die TG Herford landeten die Heiligenhauser Sportkegler am 6. Spieltag den lang ersehnten Auswärts-Dreier bei Union Gelsenkirchen – 3:0.

Nachdem die Red Lions in der Fremde bislang auf bestens aufgelegte Gastgeber trafen, hatte das Team um Kapitän Marcel Grote an diesem Spieltag den Vorteil, dass die Gastgeber nicht mit der besten Formation und dementsprechend nicht sonderlich selbstbewusst auftraten. Der Aufsteiger lief dem Spielgeschehen ab dem ersten Block hinterher. Wann immer sie sich mit 9er-Serien oder guten Phasen zur Wehr setzten, hatten die Heiligenhauser die passende Antwort parat. Marcel Schneimann erwischte zudem einen absoluten „Sahnetag“ und erspielte sich mit bärenstarken 936 Holz seine erste Tagesbestzahl im Dress der Red Lions. Kerim Demirbag stand im in Sachen Top-Leistung in Nichts nach – seine 900 Holz sorgten zudem für eine komfortable Führung nach dem ersten Block.

Im Mittelblock legte André Laukmann mit 924 Holz auf höchstem Niveau nach. Auch Marcel Grote erzielte mit 881 Holz eine respektable Zahl, so dass der Vorsprung der Heiligenhauser vor dem letzten Block auf 119 Holz anwuchs. Diesen ließen sich Routinier Dirk Albertz (900 Holz) und Robin Holler (871 Holz) nicht mehr nehmen.

„Nach den ersten drei Auswärtsspielen, in denen wir uns auch schon sehr stark präsentiert haben, uns aber noch das nötige Glück fehlte, tat der erste Auswärtssieg uns allen richtig gut“, sagte Kaptän Grote. „Zu Hause haben wir noch überhaupt nichts anbrennen lassen – umso wichtiger war es, dass wir nun auch in der Fremde mal ein richtiges Erfolgserlebnis feiern konnten.“ Für den SK Heiligenhaus geht’s am 13. Oktober (13 Uhr) mit einem Heimspiel gegen den KSC Hüttersdorf weiter.

Mehr von RP ONLINE