1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen
  4. Lokalsport

Handball: SGR II bleibt daheim eine Macht

Handball : SGR II bleibt daheim eine Macht

Gegen Solingen gewinnt der Handball-Verbandsligist souverän 30:24.

(wm) Vor dem Verbandsliga-Heimspiel seiner SG Ratingen II gegen den Tabellennachbar TB Solingen versammelte Trainer Rene Osterwind seine SG-Schützlinge eine Stunde lang in der Kabine. Es wurde besprochen, wie die Mannschaft in Saarn so schwach ins neue Jahr starten konnte. „Das hat gewirkt“, freute sich der junge Coach nach dem Abpfiff, seine Truppe gewann 30:24 (17:10) und zeigte ein gute Leistung. Die Gäste besaßen nie eine echte Chance.

Diesmal gab es keine Roten Karten, zudem konnte sich Osterwind sich aus dem Regionalliga-Kader bedienen. Denn Yannik Nitzschmann wirkte mit, erstmals nach seiner langen Verletzungspause. Da zeigte der 20-Jährige, in der eigenen Jugend ausgebildet, was er drauf hat. Gegen seine langen und wuchtigen Sprints waren die Solinger ohne jede Chance. Dennoch wurde Nitzschmann weitgehend geschont.

Und dann zauberte er noch einen neuen Spieler aus dem Ärmel. Aus seiner Lintorfer Zeit kannte er Florian Ludorf. Der 20 Jahre alte Linksaußen spielte zuletzt in Ohligs, fühlte sich dort nicht wohl, er rief Osterwind an und nun hat die SG einen neuen hochtalentierten Linksangreifer. Der wohnt allerdings weit entfernt, hinter Dormagen. Immerhin setzte das Talent den Gästen zwei Würfe aus ganz spitzem Winkel in die Maschen und zeigte, dass er sportlich viel weiter ist als zu Lintorfer Zeiten.

Solingen hielt 14 Minuten mit, die SG fiel 6:7 zurück. Dann gelang ihr ein feiner Zwischenspurt zum 10:6 und die Vorentscheidung war erzwungen. 17:10 hieß es beim Wechsel, 28:18 durch Nikals Wergen sechs Minuten vor dem Ende. Aber bei einen Ratinger Kantersieg ließen die Gäste nicht zu. Osterwind: „Wir alle freuen uns über diese Steigerung und die stabile Abwehrleistung.“ Der im Schiedsgericht sitzende Manni Kraft: „Toll, wie unsere Mannschaft erneut Heimstärke zeigte.“ Auch Salim Bakhsh war wieder mit Kurzeinsätzen dabei.

SG II: Karmaat, Loose - Bakhsh 1, Enders 6, Steppke 4/2, Schmitz, Ditzhaus 4, Lindner 5, Sinnwell 1, Nitzschmann 6, Wergen 1, Bevenda, Reintjes, Ludorf 2. Zuschauer: 45.