Lokalsport: SG Ratingen schlägt Aufsteiger Wuppertal deutlich

Lokalsport : SG Ratingen schlägt Aufsteiger Wuppertal deutlich

Die SG Ratingen II meldete sich nach längerer Durststrecke eindrucksvoll zurück. Nach zuletzt sechs sieglosen Spielen bezwang der Verbandsliga-Aufsteiger den LTV Wuppertal II mit 32:26 (13:11) und von einem sicheren Mittelfeldplatz aus geht es in die Rückrunde. Da geht es kommenden Samstag zum TB Wülfrath, der mitten im Abstiegskampf steht (19.30 Uhr).

Bis tief in die zweite Hälfte hielt der LTV Wuppertal II an der Gothaer Straße ordentlich mit (17:17/ 44.), dann legte die SG-Reserve einen Zahn zu. Timo Worm, zweimal der starke Mateusz Dobrolowicz und Sebastian Lindner warfen ein 21:18 heraus und die Gäste wussten darauf keine Antwort.

Die besten Ratinger waren Patrick Achenbach und Salim Bakhsh, die Abwehrspezialisten. Bei Keeper Leo Loose scheiden sich die Geister. Der 20-Jährige holt ständig "Unhaltbare" weg, lässt aber umgehend auch Kullerbälle durch. Das dürfte eine Frage der Konzentration zu sein. Extra-Klasse aber in jedem Fall sind seine präzisen Abwürfe.

Zufrieden war auf jeden Fall Mateusz Dobrolowicz: "Wir merkten plötzlich, dass die Wuppertaler mit ihren Kräften nachließen. Da haben wir richtig Gas gegeben." Auch Trainer Leszek Hoft war zufrieden: "Viele von uns waren in Kroatien bei der Europameistershaft. Ich hatte gewisse Bedenken, dass dies noch nicht raus ist aus den Köpfen. In der letzten Viertelstunde haben wir dieses Spiel sicher kontrolliert und stehen jetzt dort, wo wir hinwollten."

SG Ratingen II: Loose, Schmitz nicht eingesetzt - Achenbach 7, Bakhsh 2, Dobrolowicz 5, Lindner 4, Steppke 6, Enders, Oppitz 2, Sinnwell 1, Worm 4, Schlierkamp 1/1.

Zuschauer: 75.

(w-m)
Mehr von RP ONLINE