Gegner Haan tritt nicht an: SG Ratingen II gewinnt kampflos

Gegner Haan tritt nicht an : SG Ratingen II gewinnt kampflos

(wm) Das für Samstag Nachmittag angesetzte Verbandsliga-Heimspiel der SG Ratingen II gegen den Drittletzten TV Haan fällt aus. Der Aufsteiger aus der Nachbarstadt kann keine spielfähige Mannschaft stellen, wie dem Handball-Chef Bastian Schlierkamp mitgeteilt wure.

So bleiben die Punkte an der Gothaer Straße. Die SG-Reserve verbesserte sich damit auf Platz fünf, kann aber, wenn die Lintorfer in Wuppertal doppelt punkten, wieder überholt werden.

Trainer Rene Osterwind, der waschechte Dumeklemmer, ist vor zwei Jahren nach Düsseldorf gezogen, ins feine Düsseltal. Aber seine Freizeit verbringt er weitgehend hier in seiner Heimatstadt. Er hätte gerne gespielt. „Alle haben von uns einen klaren Sieg erwartet“, so der 36-Jährige, „aber kaum einer berücksichtigt dabei, dass unsere Erste Mannschaft erhebliche Personalsorgen hat. Ich hätte einige Spieler abstellen müssen, aber nun sind alle Probleme gelöst.“

Der TV Haan riss bisher in fremden Hallen noch keine Bäume aus bei fünf Auswärtsspielen und vier Niederlagen. Zudem besitzen die Gäste hinter dem TB Solingen die schwächste Abwehr der Liga. Nun kommen erhebliche Bedenken auf, dass dieser TVH die Saison überhaupt durchsteht.

Ratingens Kreisläufer Salim Bakhsh fehlt. Der 30 Jahre alte Routinier zog sich eine Schulterverletzung zu. Sonst wären alle gegen Haan an Bord gewesen.

Mehr von RP ONLINE