Lokalsport: Schauerte schlägt sich trotz Verletzung gut

Lokalsport : Schauerte schlägt sich trotz Verletzung gut

Zum Abschluss der Freiluftsaison startete Isabel Schauerte vom TuS Lintorf bei den deutschen Jugendmehrkampfmeisterschaften U18/U16 im schwäbischen Bernhausen und präsentierte sich vor allem im Flach- und Hürdensprint in bestechender Form. Nur in den Wurfdisziplinen (Kugel, Speer) konnte die Mehrkämpferin bedingt durch einsetzende Rückenprobleme ihre zuletzt gezeigten Wettkampf- und Trainingsleistungen nicht abrufen und musste auf wertvolle Punkte verzichten. Dennoch verbesserte Schauerte ihre persönliche Bestleistung im Siebenkampf um 100 Zähler auf 4797 Punkte und wurde Sechzehnte in einem Feld von 50 Teilnehmerinnen in der Altersklasse U18.

Stark verlief vor allem der erste Wettkampftag, an dem die vielseitige Athletin in den Disziplinen 100 Meter Hürden, Hochsprung, Kugelstoßen und 100 Meter Sprint (14,23 Sekunden, 1,54 Meter, 10,12 Meter, 12,40 Sekunden) 3026 Punkten sammelte. Mit diesen Leistungen knackte die 16-Jährige trotz schwacher Kugelstoßleistung im Vierkampf erstmals die Marke von 3000 Punkten und stellte über die 100 Meter-Sprintstrecke eine neue persönliche Bestleistung auf.

Beeinträchtigt von den anhaltenden Rückenbeschwerden blieb die Gymnasiastin am zweiten Wettkampftag vor allem im Weitsprung und Speerwerfen unter ihren Möglichkeiten. Mit Weiten von 5,27 Metern (Weitsprung) und 32,27 Metern (Speerwerfen) sowie einer Laufzeit von 2:36,19 Minuten im abschließenden 800 Meter Lauf fehlten in der Endabrechnung weitere wichtige Punkte für eine anvisierte Top-Ten-Platzierung, die ohne Verletzung durchaus im Bereich des Möglichen lag.

(RP)